Prokop trifft Mitglieder des Europäischen Parlaments in Brüssel

Niederösterreich, 1.9.97 (NÖI) Auf Initiative von
LH-Stv. Liese Prokop werden Mitglieder des Kulturausschusses des Europäischen Parlaments und Vertreter der Kommission VI der Versammlung der Regionen Europas (VRE) am Mittwoch, 3. September
in Brüssel zum ersten Mal zu Gesprächen zusammentreffen. "Dieses Treffen dient dazu, die praktische Arbeit der Kommission VI zu präsentieren sowie auch mögliche Felder der Zusammenarbeit zu testen und gemeinsame Initiativen zu erarbeiten", erklärt Prokop, die Dezember 1996 zur Präsidentin der Kommission für Kultur, Bildung, Erziehung, Jugend, Medien und Sport gewählt wurde.****

Die zukünftige Förderung von Kultur in der EU, die bisherige Anwendung des Subsidiaritätsprinzips im Kulturbereich
(Transparenz bei Entscheidung über Mittelvergabe) sowie die Bedeutung interregionaler Partnerschaften im Rahmen des Sokrates-Programmes sind nur einige Schwerpunktthemen dieser Konferenz. Derzeit zählt die VRE, die 1985 gegründet wurde, rund 300
Regionen zu ihren Mitgliedern. Auch Regionen aus nicht EU-Ländern (z.B. aus Norwegen und Ungarn) sind vertreten.

"Wir können stolz sein, daß Niederösterreich im Hinblick auf die EU-Erweiterung einen besonderen Beitrag als Brücke zwischen West und Ost leisten kann", so Prokop. "Die Anerkennung Niederösterreichs innerhalb der europäischen Regionen ist natürlich auch eine bedeutende Nebenwirkung dieses wichtigen Treffens", freut sich Prokop abschließend.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI