Hannover Rückversicherungs-Aktiengesellschaft erhöht das Grundkapital und die Dividende 1996 auf DM 3,52 brutto

Hannover (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Der Aufsichtsrat der Hannover Rück hat heute dem Vorschlag des Vorstands folgend der Erhöhung des Grundkapitals aus genehmigtem Kapital mit den folgenden Konditionen zugestimmt:

Es werden 454.311 neue Aktien ausgegeben. Das Kapital wird um DM 2.271.555,- auf DM 147.651.075,- erhöht. Die neuen Aktien werden im Verhältnis 64 : 1 zum Preis von DM 112,- emittiert. Die Aktien sind für das ganze Geschäftsjahr 1997 dividendenberechtigt. Es werden Einnahmen von knapp DM 51 Mio erwartet. Der Bezugsrechtshandel erfolgt in der Zeit vom 8. - 18. September 1997. Die Abrechnung der jungen Aktien erfolgt am 22. September 1997.

Nach der Beschlußfassung der Hauptversammlung über die Dividende für das Geschäftsjahr 1996 am 19. September 1997 sollen am 22. September 1997 zeitgleich mit der Dividendenzahlung die neuen Aktien abgerechnet werden. Die Hannover Rück folgt damit der schon im letzten Jahr eingeführten Praxis, den kompletten Jahresüberschuss an die Aktionäre auszuschütten und Teilbeträge im Wege der Kapitalerhöhung zurück zu erbitten.

Der Hauptversammlung wird eine Dividende von DM 3,15 netto zuzüglich einer Körperschaftssteuergutschrift von DM 0,37 (brutto DM 3,52) je Inhaberaktie im Nennwert von DM 5,-- vorgeschlagen. Der Ausschüttungsbetrag beläuft sich brutto auf ca. DM 85 Mio., netto auf ca. DM 76 Mio.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/01