Klupper: Durchschaubare F-Manöver

Niederösterreich, 28.8.1997 (NÖI) Scharf zurückgewiesen wurden die Aussagen des F-Mandatars Rambossek heute von LAbg. Hans
Klupper. "Die Aussagen beweisen wieder einmal, wie die F Politik machen. Es geht ihnen rein um parteipolitisches Hick-Hack.
Rambossek sollte sich endlich einmal mit dem Projekt eines Landes-Rechnungshofes auseinandersetzen, statt Uraltforderungen
auf das Tapet zu bringen, die ohnehin im Gesamtpaket mit der Verfassungsreform behandelt werden. ****

Es ist für alle durchschaubar, warum sich die F gegen einen unabhängigen und übergeordneten Landesrechnungshof mit Händen und Füßen wehren. Damit käme ihnen nämlich eine Institution, die der F-Obmann des Kontrollausschusses ständig für parteipolitische Zwecke benutzt, abhanden. Rambossek muß nochmal erinnert werden, daß der Finanzkontrollauschuß kein Organ des Obmannes und damit seiner Partei, sondern ein Kollegialorgan, das im Auftrag des NÖ Landtages tätig ist, schloß Klupper.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI