Voggenhuber: Gegen Euro-Volksabstimmung - Für überparteilichen Kandidaten gegen Klestil

Vorausmeldung zu News Nr. 35/28.8.1997

Wien (OTS) - In einem Interview mit dem heute erscheinenden Nachrichtenmagazin News stellt der Grüne EU-Abgeordnete Johannes Voggenhuber seine Position zu einer Euro-Volksabstimmung klar. Er sei fehlinterpretiert worden und hätte sich nie für eine solche Volksabstimmung ausgesprochen. Voggenhuber: "Ich bin kein Europagegner. Eine gemeinsame Währung ist eine große europäische Idee. Ich persönlich stehe einer Volksabstimmung sehr skeptisch gegenüber. Wir würden uns damit in eine Blockadehaltung hineinmanövrieren."

Seine Auseinandersetzung mit Christoph Chorherr sei aber nicht vermeidbar gewesen: "Ich wehre mich, daß mit der EU-Politik eine populistische Öffentlichkeitsarbeit gemacht wird."

In der Frage der Bundespräsidentschaftswahl spricht sich Voggenhuber gegen einen eigenen grünen Kandidaten aus. Voggenhuber:
"Eine Gegenkandidatur zu Klestil hat gesellschftspolitische Bedeutung. Hier können Allianzen gebildet werden. Ziel in Österreich muß es sein, 51 Prozent jenseits von Schwarz-Blau zu suchen. Ein grüner Achtungserfolg von 5 bis 6 Prozent kann nicht das Ziel sein. Wir sollten an einem großen Erfolg mitwirken."

Rückfragen & Kontakt:

News
Tel.: 21312 - 101 DW

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS