Gironcoli im Trabrennverein?

Wien (OTS) - Über die jüngste Initiative und Pressseaussendung des Wiener Trabrennvereins ("Neue Heimat für Werke Bruno Gironcolis") zeigt sich Peter Noever, Direktor des MAK, überaus überrascht.

Einerseits begrüßt das MAK jede Initiative, die zu einem geeigneten Objekt für die großräumigen Skulpturen, die noch bis 31. August im MAK zu sehen sind, führt, andererseits möchte Peter Noever festgehalten wissen, daß eine solche Konzeption, wie sie in der Presseaussendung des Wiener Trabrennvereines angekündigt wird, weder mit dem Künstler noch mit dem MAK akkordiert wurde.

Auch scheint nach den bisherigen Informationen nicht sichergestellt zu sein, ob die Tribüne III tatsächlich geeignet ist, um Bruno Gironcolis Skulpturen unterzubringen.

Ungeachtet dessen ist das MAK in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Bundeskanzler Viktor Klima seit Beginn der Ausstellung "Die Ungeborenen" nachdrücklich um eine endgültige und permanente Aufstellung der Skulpturen bemüht.

Rückfragen & Kontakt:

MAK
Dorothea Apovnik / Ina Martin
Tel.: 01-711 36 - 200

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK/OTS