Klupper: Sommerliche Hitze sorgt für seltsame F-Auswüchse

Landes-Rechnungshof als unabhängiges Organ nach Vorbild des Bundes

Niederösterreich, 27.8.1997 (NÖI) "Mit ihrer unqualifizierten Kritik an den früheren Obmännern des Finanzkontrollausschusses liefern die Freiheitlichen wieder einmal den eindrucksvollen
Beweis, daß sie die unbestrittenen Meister des Diffamierens sind. So werden neuerlich Behauptungen ohne konkrete Fakten
aufgestellt. Sie schließen damit nahtlos an ihre Art der Politik an, die wie wir schon zur Genüge kennengelernt haben:
Verunglimpfung, Diffamierung und Landesfeindlichkeit. Möglicherweise tragen auch die hochsommerlichen Temperaturen zu
den höchst merkwürdigen Aussagen des F-Obmannes bei", so der stellvertretende Obmann des Finanzkontrollausschusses LAbg. Hans Klupper. "Die Freiheitlichen seien nochmals daran erinnert, daß
der Finanzkontrollausschuß kein Organ des Obmannes und damit
seiner Partei, sondern ein Kollegialorgan, das im Auftrag des niederösterreichischen Landtages tätig ist."****

Den Freiheitlichen dürfte offenbar nicht bewußt sein, daß sie mit ihrer Kritik am Landes-Rechnungshof auch den
Bundesrechnungshof, der von allen als unabhängige und übergeordnete Instanz anerkannt wird, verunglimpfen. Der Landes-Rechnungshof soll ja nach dem Vorbild des Bundes-Rechnungshofes eingerichtet werden. "Ich fordere die Freiheitlichen auf, endlich ihre landesfeindliche Haltung abzulegen und zu einer
konstruktiven Landespolitik beizutragen", schloß Klupper.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI