Offener Brief der Vereinigungsbewegung an die Repräsentanten aller religiösen, staatlichen und kulturellen Institutionen und an alle Bürger Österreichs:

Familien für eine friedlichere Welt - Rev. & Mrs. Moon und die

Wien (OTS) - 36 Mio. Paare Segnung =

An der Schwelle zum 3. Jahrtausend mahnt uns das
vergangene, tragische Leid vieler Millionen Menschen, ernsthaft über die menschliche Geschichte zu reflektieren. Verstehen wir die Wurzel der Menschheitsgeschichte und Gottes ursprüngliches Ideal der Schöpfung tiefer, so läßt sich daraus für uns ein Lebensmuster ableiten, das uns dauerhaften Frieden ermöglichen wird.

Adam und Eva sollten ursprünglich zum Ebenbild Gottes heranreifen und eine Wahre Familie mit Gottes Liebe im Mittelpunkt errichten. Das wäre der Ausgangspunkt für eine wahre Nation und weiters für eine Welt der wahren Liebe (Reich Gottes) gewesen. "Wahr" bezieht sich auf einen Qualitätszustand des Guten und des Konstruktiven, wodurch erfüllende, harmonische und andauernde zwischenmenschliche Beziehungen gewährleistet werden. Bedauerlicherweise erfüllten die ersten Stammeltern der Menschheit nicht Gottes Hoffnung Wahre Eltern für die Menschheit zu werden, und trennten sich durch ein fatales Fehlverhalten von Gott und damit von der Quelle wahrer Liebe. Anstelle einer Welt der Liebe und des Friedens entstand eine Welt des Hasses und der Zerstörung. Um Gottes Ideal einer friedlichen Welt zu verwirklichen kam Jesus als Messias in diese Welt, mit der Absicht, als zweiter Adam den Fehler des ersten Adams zu tilgen und um konkret das Reich Gottes zu errichten. Jesus wurde jedoch von den Menschen seiner Zeit abgelehnt und tragischerweise umgebracht. So blieb es ihm verwehrt eine zweite Eve zu ehelichen, um die erste Familie von Wahren Eltern zu etablieren, welche als Basis einer Wahren Nation unabdingbar für den Aufbau einer Wahre Welt der Liebe gewesen wäre.

Jesus kündigte deshalb seine Wiederkunft an, um als dritter Adam (Herr der Wiederkunft), all jene Verheißungen zu erfüllen, die im Alten und Neuen Testament unerfüllt geblieben sind. Er kommt mit Gottes Auftrag - auf weltweiter Ebene - die Mission von Wahren Eltern zu erfüllen und das Zeitalter des Erfüllten Testaments zu vollenden. Die wichtigste Aufgabe der Wahren Eltern ist es aber, durch die heilige Zeremonie der Segnung Familienerlösung zu bewirken. Diese Segnung vermag die ursprüngliche Blutsverwandtschaft der Menschheit mit Gott auf ewig wiederherzustellen. Die Schaffung von unzähligen Wahren Familien kann dadurch weltweit gewährleistet werden.

3,6 Mio Paare am 15. Juli erreicht - nun Segnung von 36 Mio.

Paaren

Am 25. August 1995 erhielten im Olympiastadion von Seoul 360.000 Paare die heilige Segnung. In Vorbereitung auf die heilige Segnungsfeier von 3,6 Mio. Paaren, die am 29. November dieses Jahres in Washington DC abgehalten werden wird, haben bereits weltweit bis zum 15. Juli mehr als 3,6 Mio. Paare eine "Vor-Segnung" erhalten. Auf dieser Grundlage laden wir alle Österreicher zur Teilnahme an der 36 Mio. Segnung ein. Mit diesen 36 Mio. Paaren wird der Grundstein für eine historische Wende gelegt, durch den das himmlische Reich Gottes entstehen soll.

Dieses Ideal wahrer Familien mit Gott und wahren Eltern im Zentrum, ist die Basis des globalen Ideals des Reiches Gottes, das nur von uns Menschen - über alle Religionen und Weltanschauungen hinausgehend - errichtet werden kann. Gottes Vorsehung der Erlösung aller Menschen wird dadurch ihre endgültige Bestimmung erreichen und alle Religionen werden damit ihre historische Aufgabe erfüllt haben. Die Ära der Religionen und der individuellen Erlösung geht deshalb zu Ende, wobei nun das Zeitalter der Familienerlösung angebrochen ist. Aus diesem Grund wird die Heilige Geist Gesellschaft zur Vereinigung des Weltchristentums (Vereinigungskirche) in eine wesentlich größere, nicht-konfessionelle und familienzentrierte Organisation übergeführt:
in die Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung.

Bürger und führende Verantwortungsträger dieses Landes, bitte helfen Sie mit, den Weg für eine wahre Welt des Friedens durch wahre Familien zu bereiten, indem Sie aktiv an der zukünftigen Segnung von 36 Mio. Paaren teilnehmen. Alle Begrenzungen bedingt durch Nation, Rasse und Religion können dadurch überwunden werden.

Rückfragen & Kontakt:

Familienföderation für Weltfrieden und
Vereinigung
Tel.: 8135330
Internetadresse:http://www.ettl.co.at/famfed
/index.htm

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS