Bolena: "Junge Ideen zur Lehrlingsreform positiv"

Liberale Konzepte endlich aufgegriffen

(ots) Die Liberale Sozialsprecherin Mag. Bolena gibt
sich erfreut über die gemeinsame Initiative der Jungen
Industrie und der Gewerkschaftsjugend: "Zumindest die Jugendorganisationen scheinen den Ernst der Lage in der Lehrlingsausbildung endlich erkannt zu haben." Vielleicht
ergibt sich aus dieser Initiative der
Jugendorganisationen endlich die Möglichkeit zu einem
Aufbrechen der starren Fronten zwischen den
Sozialpartnern.

Bis jetzt konnten sich die Sozialpartner ja noch
nicht einmal darüber einigen, über welche Bereich im
Rahmen einer Reform der Lehrlingsausbildung überhaupt
gesprochen werden dürfe. Auch die Regierung ist in ihrer
Sorge um die Lehrlingsausbildung noch zu keinen echten Reformschritten fähig gewesen. "Das gemeinsame
Forderungspapier gibt nun vielleicht Hoffnung auf
Bewegung in dieser Frage", so Bolena.

Erfreulich ist, daß liberale Forderungen wie neu und
flexible Berufsbilder, eine Verbesserung der Ausbildung
in den Berufsschulen und eine Betriebsgründungsoffensive
auch in den Ideen der jungen Sozialpartner Niederschlag
finden. Nach vielen Versuchen der Symptombekämpfung durch
die Regierung und die Sozialpartner ergeben sich nun
vielleich Ansätze zu einer tiefgreifenden Reform der Lehrlingsausbildung. "Erste Schritte hin zu einer echten
Reform, wie sie die Liberalen schon lange fordern, wären
schon längst überfällig gewesen", so Bolena abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81553Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW