Gewerkschaft Öffentlicher Dienst - Bundessektion Landesanstalten und Betriebe

Linz (OTS) - Soeben erreichte uns ein verzweifelter Hilferuf von
der Gewerkschaft "Solidarnosc" in Polen. Es werden dringendst große Mengen des Impfstoffes namens Havrix gegen Hepatitis A benötigt, um die Kinder und die im Gesundheitswesen Bediensteten zu impfen und vobeugend gegen Ansteckung zu schützen.

In Südpolen sind bei der Überschwemmung vor einigen Wochen fast alle Regionen überflutet worden. Auch heute, einige Wochen nach der Flutkatastrophe sind noch immer große Gebiete überschwemmt. Durch die Überflutung von Friedhöfen, Firmen, Bauernhöfen, usw. sind Brunnen und Grundwasser verunreinigt. Viele Tierkadaver konnten noch immer nicht geborgen werden. Es droht Seuchengefahr.

Da die Anschaffungskosten für den dringendst benötigten Impfstoff sehr hoch sind und die verfügbaren finanziellen Mittel der Gewerkschaft Solidarnosc bei weitem übersteigen, möchten wir durch eine Spendenaktion unsere Kollegen in Polen unterstützen, damit sie den dringendst benötigten Impfstoff kaufen können. Österreichische Pharmafirmen werden gebeten, Gratis-Impfstoff gegen Hepatitis A für Polen zur Verfügung zu stellen oder bei Bestellung einen großzügigen Sonderrabatt zu gewähren.

Die von der Katastrophe betroffene polnische Bevölkerung ist über jede Hilfe dankbar.

Geldspenden sind auf das Spendenkonto der Bundessektion LA u. Betriebe

Bawag Linz
43410-011-558
BLZ 14000
Kennwort: Impfstoff-Polenhilfe

Wir ersuchen Sie, sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion, diese Hilfsaktion zu unterstützen und durch die Veröffentlichung in Ihrer Zeitung beizutragen, daß die polnischen Kinder vor der gefährlichen Krankheit Hepatitis A geschützt werden können und die Bediensteten im Gesundheitswesen ihre Arbeit ohne Angst vor Ansteckung verrichten können.

Wir danken im voraus sehr herzlich für Ihre Hilfe und verbleiben

mit gewerkschaftlichen Grüßen!

Johann Hable
Vorsitzender

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
Bundessektion Landesanstaltne und Betriebe

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB/OTS