VIAG AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

In der ersten Hälfte des Jahres
1997 konnten Umsatz und Ergebnis im VIAG-Konzern ein weiteres Mal gesteigert werden. Insgesamt stieg der Konzernumsatz um 12 % auf 23,8 Mrd DM, bereinigt um Akquisitions- und Desinvestitionseffekte um 7 %.

Das Ergebnis vor Steuern lag mit 1.504 Mio DM um 28 % über dem Vorjahreswert von 1.178 Mio DM. Zu dieser Entwicklung trugen deutliche operative Verbesserungen in fast allen Bereichen, vor allem beim Bayernwerk und der SKW Trostberg bei. Daneben ergaben sich außerordentliche Gewinne aus der Thyssengas-Endkonsolidierung und dem Verkauf der Metallverpackungsaktivitäten von Schmalbach- Lubeca.

Das Jahr 1997 wird für VIAG durch Investitionen vor allem in den Bereichen Energie und Telekommunikation geprägt. Permanente Kostensenkungsmaßnahmen und die konjunkturelle Lage werden das operative Ergebnis weiter verbessern. Für 1997 sind wir optimistisch, den Umsatz weiter zu erhöhen und das Ergebnis trotz der geplanten Anlaufverluste in der Telekommunikation spürbar steigern zu können.

1.1.-30.6.1997 1.1.-30.6.1996

Ergebnis vor Steuern (Mio DM) 1.504 1.178

Umsatz (Mio DM)* 23.763 21.219

Sachanlageinvestitionen (Mio DM) 916 792

Beteiligungsinvestitionen (Mio DM) 3.936 178

Mitarbeiter (Anzahl per 30.6.) 87.140 82.874

Ohne Hedge- bzw. Preissicherungsgeschäfte der VAW, Vorjahr angepaßt

VIAG Aktiengesellschaft Investor Relations Tel 089-1254-4522 Fax 089-1254-4520

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI