Gabmann: NÖ Beteiligungsmodell hilft Klein- und Mittelbetrieben

800 Mio. S an Landeshaftungen bewilligt

Niederösterreich, 17.8.97 (NÖI) Das 1993 eingeführte NÖ Beteiligungsmodell hat sich als besonders erfolgreiche
Förderaktion für die heimische Wirtschaft erwiesen, erklärte heute Landesrat Ernest Gabmann. Bisher wurden knapp 800 Mio.S
an Landeshaftungen für Investitionsprojekte von 131 Klein- und Mittelbetrieben bewilligt. Weitere 90 Investitionsvorhaben von Betrieben werden derzeit von dem für die Bewilligung der Landeshaftungen zuständigen Expertenbeirat geprüft.****

Mit dem Beteiligungsmodell hat das Land eine Förderaktion entwickelt, die eigenkapitalschwache Klein- und Mittelbetriebe
in die Lage versetzen soll, notwendige Investitionen
durchzuführen. Damit verbunden ist auch eine Stärkung des Mittelstandes als Rückgrat der heimischen Wirtschaft und
desweitaus größten Arbeitgebers. Gabmann: "Mit den
Landeshaftungen in Form einer stillen Beteiligung werden die Fremdfinanzierungskosten vermindert und damit Investitionen in Klein- und Mittelbetrieben erleichtert". Diese Beteiligungshöhe orientiert sich an der Investitionssumme und beträgt maximal 20 Mio. S.

Von den bisher bewilligten Landeshaftungen entfallen rund
600 Mio. S auf die gewerbliche Wirtschaft und 200 Mio.S auf Investitionsprojekte im Tourismus.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI