BHW Holding AG: BHW zieht Schlußstrich unter Postbank-Gespräche und trennt sich von DSL-Beteiligung / Neueste Bonner Vertriebsvorstellungen nicht akzeptabel

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Zweifel an Wirtschaftlichkeit einer
Postbank- Beteiligung

Der BHW Konzern wird keine Produktpartnerschaft mit der Postbank eingehen und legt damit auch frühere Beteiligungspläne an der Postbank ad acta. Entgegen den bislang mit der Postbank erzielten Verhandlungsergebnissen erwarte man in Bonn von einem künftigen Produktpartner nun beispielsweise, daß dieser in der Außendarstellung praktisch nicht mehr in Erscheinung trete. Unter den von Bonner Seite aktuell veränderten Bedingungen ist für den BHW Konzern unter Abwägung der Chancen und Risiken und vor dem Hintergrund der eigenen Renditeziele eine Beteiligung im Hinblick auf die Interessen der Aktionäre nicht mehr angezeigt.

Ferner gibt BHW bekannt, daß man auch die restlichen bisher von der BHW Holding AG gehaltenen Aktien der DSL Holding AG veräußert habe, da diese keine strategische Funktion mehr erfüllten und die derzeitigen Marktverhältnisse gute Verkaufsbedingungen boten.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05