OeNB - Die Zahlungsbilanz im Juni 1997 und im 1. Halbjahr 1997

Wien (OTS) - Das Defizit der österreichischen Leistungsbilanz betrug im Juni 1997 rd. 7 Mrd S. Dies ist zwar nach 2 Monaten Verbesserung der Leistungsbilanz im Vorjahresvergleich wieder eine Verschlechterung um nicht ganz 2 Mrd S, grundsätzlich scheint sich aber die Leistungsbilanzsituation allmählich zu entspannen.

Im 1. Halbjahr 1997 war das Passivum der Leistungsbilanz
mit 28 ½ Mrd S um rd. 6 Mrd S höher als in der entsprechenden Periode des Vorjahres. Die Verschlechterung ist ausschließlich
im 1. Quartal eingetreten, während sich die Leistungsbilanz
im 2. Quartal gegenüber dem Vorjahr um rd. 10 Mrd S verbesserte.

Die wesentlichen Einflußfaktoren im Detail:
Die Erlöse aus Warenlieferungen an das Ausland nahmen gegenüber dem 1. Halbjahr 1996 um 7 % zu. Vom Warenexport wird 1997 eine entlastender Effekt auf die Leistungsbilanz erwartet. Allerdings erhöhten sich auch die Zahlungen für Warenimporte im 1. Halbjahr um 7 %, wodurch sich der negative Saldo der Warenzahlungen
im 1. Halbjahr 1997 um 3 Mrd S auf 40 ½ Mrd S vergrößerte.
Nach markanten Einbußen in den letzten Jahren hat sich der Reiseverkehrsüberschuß im 1.Halbjahr 1997 nur mehr um 2 ½ Mrd S auf 15 Mrd S verringert. Im 1. Halbjahr 1997 nahmen die Reiseverkehrseingänge um rd. 1 Mrd S bzw. 2 % zu.
Die Ausgaben der Österreicher für Auslandsreisen erhöhten sich nicht mehr so stark wie in den letzten Jahren; das Wachstum
betrug 7 % bzw. 3 ½ Mrd S.

Die gesamte Transferbilanz vergrößerte ihren negativen Saldo von 6 ½ Mrd S im 1. Halbjahr 1996 auf 8 ½ Mrd S im 1. Halbjahr 1997. Der Netto-Abfluß aus Österreich an die EU belief sich
im 1. Halbjahr 1997 auf 7 Mrd S;
Zahlungseingängen aus der EU von 8 Mrd S standen
Ausgänge von 15 Mrd S gegenüber.

Der gesamte Kapitalverkehr schloß im Berichtszeitraum mit einem Nettokapitalexport von rd. 4 Mrd S.

Die Käufe langfristiger ausländischer Wertpapiere durch Österreicher betrugen im er sten Halbjahr 1997 fast 109 ½ Mrd S gegenüber nur 39 Mrd S im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Ein sehr hoher Anteil dieser Veranlagungen erfolgte in festverzinslichen Wertpapieren (88 Mrd S), wobei vor allem Anleihen denominiert in D-Mark und US-Dollar g efragt waren. Weitere 20 ½ Mrd S wurden in ausländischen Aktien und Investmentzertifikate investiert. Die Käufe langfristiger inländischer Wertpapiere durch Ausländer beliefen sich auf 69 ½ Mrd S gegenüber 32 Mrd S im 1. Halbjahr 1996. Ausländische Anleger kauften um 56 Mrd S festverzinsliche Wertpapiere. Darüberhinaus flossen 13 ½ Mrd S aus dem Verkauf inländischer Aktien und Investmentzertifikate nach Österreich.

Die Gesamtheit aller Transaktionen führte in der Berichtsperiode unter zusätzlicher Einrechnung der Kursgewinne (20 Mrd S) sowie einer positiven Statistischen Differenz (15 ½ Mrd S) zu einer Erhöhung der offiziellen Währungsreserven im Ausmaß von 3 ½ Mrd S.

ZAHLUNGSBILANZDATEN FÜR

Juni Jän.-Juni 1996 1997 1996 1997
in Mrd S

Leistungsbilanz ................... -5,5 -7,2 -22,5 -28,7

Waren- u.Dienstleistungsbilanz -2,9 -5,4 -15,9 -20,3

Warenzahlungen ................ -2,5 -4,8 -37,6 -40,5 Eingänge ................... 66,2 70,8 372,8 399,4 Ausgänge ................... 68,7 75,6 410,4 439,8 Kapitalerträge ................ -2,5 -0,7 -8,9 -8,1 Reiseverkehr .................. -1,2 -1,7 17,1 14,7 Eingänge ................... 9,3 9,5 68,5 69,8 Ausgänge ................... 10,5 11,2 51,4 55,1 Restliche Positionen ......... 3,4 1,8 13,5 13,6

Transferbilanz ................ -2,6 -1,9 -6,6 -8,4

Kapitalbilanz .................... -4,1 - 7,7 5,9 -3,7

langfr. Kapitalverkehr ........ -16,1 -27,2 -7,9 -44,9 kurzfr. Kapitalverkehr ........ 12,0 19,6 13,8 41,2

Reserveschöpfung und
Bewertungsänderungen ............. -1,2 4,8 8,9 20,3

Statistische Differenz ........... -3,8 17,2 18,2 15,6

Veränderung der offiziellen
Währungsreserven ................. -14,6 7,0 10,5 3,6

Rundungen können Rechnungsdifferenzen ergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: 404 20 DW 6666
Internet: http://www.oenb.co.at/oenb

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/OTS