Kiekert AG: 1. Halbjahr 1997: Aufwärtstrend verstärkt / Deutliches Plus in Umsatz und Ertrag / Konzernplanung für 1997 nach oben revidiert

Heiligenhaus (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Kiekert AG,
Weltmarktführer für Auto-Schließsysteme, steigerte den Konzernumsatz im 1. HalbJahr 1997 um ca. 14% auf 465 Mio DM (Vj. 409 Mio DM). Der Planumsatz von 442 Mio DM wurde um 23 Mio DM übertroffen. Großen Anteil an dieser positiven Entwicklung hatte die konjunkturbedingt gute Absatzentwicklung bei verschiedenen hochvolumigen Fahrzeuglinien.

Durch die über Plan liegenden Umsatzerlöse sowie die Mitte vergangenen Jahres eingeleiteten Maßnahmen zur Verbesserung der Ertragssituation konnte das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im 1. Hj. 1997 auf 67,9 Mio DM fast verdoppelt werden (Vj. 35,3 Mio DM). Mit einer Umsatzrendite von 14,6% liegt Kiekert nach wie vor deutlich über Branchendurchschnitt.

Der Kieken Konzern revidierte nach dem sehr positiv verlaufenen 1. Halbjahr die Planansätze für das Gesamtjahr 1997 nach oben. Bisher rechnete man beim Innovationsführer für intelligente Autoschließsysteme mit einem Konzernumsatz von 860 Mio DM, bei einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 86 Mio DM. Mit dem neu veranschlagten Konzernumsatz von mehr als 900 Mio DM und einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von über 100 Mio DM wird sich die Umsatzrendite vor Steuern voraussichtlich von den ursprünglich geplanten 10% auf rund 12% erhöhen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Klüssendorf, Investor Relations, Tel. 02056/15 - 980

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08