Hervorragende Neuerwerbungen der Österreichischen Nationalbibliothek!!!

1.) Eine Lambacher Handschrift kehrt nach Österreich zurück

Wien (OTS) - Eine der zahlreichen mittelalterlichen Handschriften, die in der Zwischenkriegszeit aus österreichischen Klöstern verkauft wurden, konnte von der Österreichischen Nationalbibliothek auf einer Kunstauktion im Ausland erworben werden. Es handelt sich um eine Pergamenthandschrift aus dem 12. Jahrhundert. Sie stammt aus der Blütezeit des Lambacher Skriptoriums und wurde von dem namentlich bekannten Schreiber Gottschalk ausgeführt. Der in kalligraphisch anspruchsvoller Buchschrift geschriebene Text der Kirchenväter verbindet sich mit qualitätvollen Initialen in roter und violetter Federzeichnung. Die Schrift, die Ausstattung und nicht zuletzt der erhaltene spätmittelalterliche Einband machen den Codex zu einem bedeutenden Hauptwerk der österreichischen Buchmalerei des Mittelalters, das nun in der Österreichischen Nationalbibliothek für die Forschung zur Verfügung steht.

2.) Ein Brief von Ludwig van Beethoven

Erst vor kurzem konnte die Österreichische Nationalbibliothek einen Brief Ludwig van Beethoven’s an Adolf Martin Schlesinger aus dem Jahre 1820, in dem wichtige Informationen zur Entstehungsgeschichte dreier Klaviersonaten überliefert werden, aus Privatbesitz erwerben. Der Brief ist in der kritischen Ausgabe der Beethovenkorrespondenz enthalten, die von S. Brandenburg (Bonn) betreut wird.

Falls Sie weitere Informationen oder Fotos benötigen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne unter der Telefonnummer 53 410 / 464 oder 475 zur Verfügung!

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: 53410/464

Österreichische Nationalbibliothek

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBR/OTS