Die neue Lust an der Cigarren - immer mehr Smoker Nights Auch Boris Becker und Pete Sampras tun es

Cigar, das europäische Cigarrenmagazin, neu vierteljährlich

Winterthur (OTS) - Nicht nur Hollywood-Stars wie DemiMoore oder Arnold Schwarzenegger tun es, auch Tenniscracks wie Boris Becker und Pete Sampras geniessen nach grossen Siegen die zärtlichen Longfiller. Als Folge der Antiraucherkampagne in Amerika boomt die Cigarre rund um die Welt und auch in Europa.

Die Schweiz mit ihren tieferen Tabaksteuern gilt als die Cigarrendrehscheibe Europas: Allein 1996 wurden 4,2 Millionen Havana-Cigarren verkauft, in Deutschland waren es knapp 2Millionen. Kuba, das wirtschaftlich angeschlagene Cigarrenland Nummer eins, kann nicht mehr genügend liefern. Die Preise explodieren. Aus dem Seelentröster älterer Herren wird ein Spekulationsobjekt für junge, dynamische Investoren. Sogar an der Berliner Love Parade war die Cigarre bei den Schönen der Nacht zu finden.

Trends machen sich heute in den USA. Seit in den Neunzigern immer mehr Hollywood-Stars zur Cigarre greifen, schnellen die Absatzzahlen für Premium-Cigarren nach oben. Cigarrenlounges schiessen in den USA aus dem Boden. Verbotene Früchte schmecken immer besser: Amerika verbietet den Import aus Kuba, doch Havanas pflegen eben doch aus Havana zu kommen ...

Ein schlafender Markt erwacht. Die Branche erwartet ängstlich den Big Bang, den Tag, an dem das US-Embargo gegen Kuba fällt und der ausgetrochnete amerikanische Millionenmarkt den Markt der Havanas leer fegt. Die neuen Megareichen in Hong-Kong und den pazifischen Boomländern entdecken nach dem Run in Bordeaux jetzt auch das Prestige der raren Handgerollten.

Frühzeitig den Trend in Europa aufgenommen hat die Redaktion von "Salz&Pfeffer", das Schweizer Magazin für Essen und Trinken und Geniessen, wo Chefredakteur Bruno Bötschi bereits 1993 die erste Smoker Night organisierte und seit 1994 das Magazin "Cigar, das europäische Cigarrenmagazin" herausgibt. Heute werden monatlich bis zu vier rauchigen Cigarrenevents organisiert. Nicht nur in der Schweiz, auch in Deutschland und Oesterreich.

Hotels wie das Hilton München oder das Kempinski in Frankfurt richten eigentliche Cigarrenlounges ein. In Zürich eröffnete die erste Churchill Smoking Lounge in der neuen Cranberry Bar, vor wenigen Wochen machte in Hamburg eine prestigeträchtige HavannaLounge die Türe auf.

Vom neuen Trend zur zärtlichen Longfiller profitieren nicht nur die handgerollten Cigarren aus Kuba, der Dominikanischen Republik und den anderen süd- und mittelamerikanischen Ländern. Auch die Cigarrenmanufakturen, die in der Schweiz und Deutschland überlebt haben, registrieren nach vierzig Jahren des Rückgangs den positiven Wind.

Die Basler Prestigemarke Davidoff feiert in den USA Erfolge, seit die Produktion von Kuba in die Dominikanische Republik verlegt wurde. Dannemann (Burger Söhne, CH-Burg) lancierte eben den Longfiller Churchill aus Nicaragua neu, nachdem man bereits anfangs der 90ziger Jahre mit der erfolgreichen Lancierung des aromatisierten Cigarrillos Moods Aufsehen erregt hatte. Konkurrent Villiger Söhne, Pfeffikon, ist mit St.Louis Blues gut im Rennen und hat eben die St.Louis Queen lanciert, ein Cigarillo in Zigarettenformat.

Aufbruchstimmung in der rauchigen Branche: Ein Grund dafür, warum "Cigar, das europäische Cigarrenmagazin" ab sofort nicht mehr nur zwei-, sondern viermal im Jahr erscheint. Und ein Grund mehr, das "Salz&Pfeffer" zusammen mit "Cigar" in Zukunft noch mehr Smoker Nights organisieren will.

Die nächsten rauchigen Termine in Deutschland, Oesterreich und der Schweiz

22. August Rauchige Nacht auf dem Dampfschiff, CH-Luzern;

Wahl des Stumpenraucher des Jahres
19.+20. September Restaurant Gallo, CH-St. Gallen
1. Oktober Hotel des Balances, CH-Luzern
11. Oktober Kubanische Nacht, Kongresshaus, CH-Zürich; im Rahmen

der Goumet '97, der Messe für Geniesser
21. Oktober Steigenberger Hotel Graf Zeppelin, D-Stuttgart
22. Oktober Steigenberger Europäischer Hof, D-Baden-Baden
8. November Gasthof Gartenrast, A-Radenthein
11. November Steigenberger Duisburger Hof, D-Duisburg
12. November Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten, D-München
21. November Messe Basel, CH-Basel (Eröffnung Igeho)

Rückfragen & Kontakt:

e Redaktionen:
Dieser Text wird im Auftrag der Edition Salz&Pfeffer/Cigar,
Winterthur, übermittelt. Rückfragen: Edition Salz&Pfeffer/Cigar,
Postfach 351, 8401 Winterthur, Herr Bruno Bötschi, Tel. 0041/52/224
01 35, Fax0041/52/224 01 32, E-Mail: salz_pfeffer@ipro.Link.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS