Bayerische Vereinsbank: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Vereins- und Westbank AG fordert
auf zum Umtausch von sechs Aktien der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank AG gegen eine Aktie der Allianz AG Angebotsfrist vom 4.8.1997 bis 10.9.1997

Die Vereins- und Westbank AG, Hamburg, fordert die Aktionäre der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank AG auf, ihr sechs HYPO-Aktien gegen eine Aktie der Allianz AG zum Tausch anzubieten. Die Angebotsfrist beginnt am 4. August 1997 und endet am 10. September 1997 um 19 Uhr. Der Tausch ist für die Aktionäre der HYPO-Bank provisions- und spesenfrei.

Die Bayerische Vereinsbank AG setzt für dieses Tauschangebot bis zu 19,3 Millionen Aktien der Allianz AG (das entspricht einem Anteil von bis zu 8,4 % des Grundkapitals der Allianz AG) aus ihrem strategischen Beteiligungsbesitz ein, um eine Beteiligung von bis zu 45 % des Grundkapitals der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank AG zu erwerben.

Diese Beteiligung ist die Vorstufe für die vereinbarte Fusion beider Institute. Für die Annahme des Angebots gibt es Bedingungen:
Die Transaktion muß vom Kartellamt genehmigt werden, und es müssen mindestens 40 % der Aktien der HYPO-Bank angeboten werden. Werden mehr als 45 % angeboten, erfolgt eine quotale Zuteilung. Für die ersten 120 HYPO-Aktien erhalten die Aktionäre in jedem Fall eine volle Zuteilung.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI