APCOA Parking AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Stuttgart (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

ZWISCHENBERICHT 01.01. - 30.06.1997

APCOA Parking AG gibt hiermit die Eckdaten des Konzerns für das 1. Halbjahr 1997 bekannt:

APCOA-Konzern 1.Hj.1997 1.Hj.1996 1.Hj.1995 1.Hj.1994
Umsatzerlöse (netto)Mio.DM 118,318 97,915 94,042
83,222
Betriebsergehnis Mio. DM 7,238 6,992 5,764
4,520
Anzahl der Standorte 363 312 277
256
Anzahl der Stellplätze 196.000 182.000 165.000
148.000
Anzahl der Mitarbeiter 1.466 1.334 1.266
1.094

Europaweit erzielte der Konzern im 1. Halbjahr 1997 einen Umsatz in Höhe von DM 118,3 Mio., der um DM 20,4 Mio. oder 20,8 % den Vergleichswert übersteigt. Das Betriebsergebnis liegt leicht über Vorjahresniveau. Auf der Kostenseite haben sich Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von ca. TDM 400 und Goodwill-Abschreibungen in Höhe von ca. TDM 350 aus der Übernahme von Rhein-Main-Parking ergebnismindernd niedergeschlagen.

Das Vertragsportfolio der APCOA-Gruppe umfaßte zum Stichtag insgesamt 261 Venräge über die Bewirtschaftung von 363 Parkierungsanlagen mit ca. 196.000 Stellplätzen. Die durchschnittliche Restlaufzeit des Portfolios stieg von 6,2 Jahre per 30.06.1996 auf nunmehr 6,8 Jahre per 30.06.1997.

Furopaweit konnten im 1. Halbjahr 1997 insgesamt 42 Parkierungsanlagen mit ca. 14.300 Stellplätzen neu unter Vertrag genommen werden. 23 Verträge mit 32 Standorten (ca. 12.000 Stellplätze) wurden verlängert.

Umsatzentwicklung nach Ländern:

Umsatzerlöse Umsatzerlöse Umsatzerlöse Umsatzerlöse

1. Hj. 1997 1. Hj. 1996 1.Hj.1995 1.Hj.1994 Mio.DM) (Mio. DM) (Mio.DM) (Mio.DM) Deutschland 53,580 43,166 40,600 33,301 Großbritannien 38,943 28,121 28,639 25,953 Österreich 18,611 18,045 17,957 17,043 Frankreich 2,387 3,288 2.784 3,352 Italien 2,520 3,601 2,546 2,324 Niederlande 2,277 1,694 1,516 1,248 APCOA-Konzern 118,318 97,915 94,042 83,221

Deutschland: Die zum 02.01.1997 übernommene Rhein-Main- Parking, Karlsruhe, wurde in den Konsolidierungskreis der deutschen operativen Gesellschaft einbezogen und erwirtschaftete über DM 6 Mio. an Nettoerlösen, was zu einem Umsatzwachstum von gesamt 24 % per 30.06.1997 beitrug. Bereinigt um die Akquisition beträgt das interne Umsatzwachstum in Deutschland 10 % für das 1. Halbjahr 1997 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

In Berlin konnte die Marktpräsenz durch 3 neue Standorte (Gropius Passagen, Kosmos Multiplex, Pariser Kommune) erheblich ausgebaut werden: APCOA ist damit bereits mit 9 Parkierungsanlagen und einer Kapazität von 7.000 Stellplätzen in der künftigen Bundeshauptstadt vertreten und geht von einem weiteren starken Wachstum im Raum Berlin / Brandenburg aus. Mit dem Partner INTERSPAR wurde neben Düsseldorf und Essen eine weitere Betriebsstätte in Wilhelmshaven übernommen. Stella Musical AG, Hamburg (Partner von APCOA im SI Freizeitzentrum Stuttgart mit den Musicals "Miss Saigon" und "Die Schöne und das Biest") hat mit APCOA einen weiteren Standort in Hamburg "Neue Flora" mit dem Musical "Phantom der Oper" zur Bewirtschaftung der Parkierungsanlagen (350 Stellplätze) abgeschlossen.

Verträge für insgesamt 11 Standorte mit ca. 5.000 Stellplätzen konnten im 1. Halbjahr 1997 erfolgreich verlängert werden. Mit einem Neuzugang von insgesamt 22 Standorten und 8.500 Stellplätzen konnte der Marktanteil in Deutschland erheblich ausgeweitet werden: APCOA ist nunmehr mit insgesamt 141 Standorten und einer Stellplatzkapazität von 92.000 Marktführer in Deutschland.

Großbritannien: Im Berichtszeitraum konnte im Segment der privatisierten öffentlichen Parkraumbewirtschaftung mit Camden ein weiterer Stadtbezirk von London hinzugewonnen werden: Dies ist der zweitgrößte Bewirtschaftungskomplex nach London- Westminster (ebenfalls unter APCOA-Management). Unser Marktanteil in diesem Bereich hat sich auf 50 % im Großraum London erhöht. In bester City-Lage von London wurden mit "Old Burlington" 400 Stellplätze neu unter Vertrag genommen, die per Dezember 1997 in Betrieb gehen. An diesem Standort werden die höchsten Monatsmieten Europas für Stellplätze in einer Größenordnung von DM 1.500 von Kunden bezahlt. Insgesamt 7 Parkierungsanlagen mit 4.000 Stellplätzen konnten im Berichtszeitraum erfolgreich verlängert werden: Die durchschnittliche Restlaufzeit des britischen Portfolios stieg von 3 Jahren per 30.06.1996 aufnunmehr 4,3 Jahre per 30.06.1997 an.

Österreich: Im Bereich Neugeschäft wurden im 1. Halbjahr 1997 insgesamt 7 neue Standorte mit einer Kapazität von 1.500 Stellplätzen unter Vertrag genommen, wobei die durchschnittliche Vertragslaufzeit hierfür 15 Jahre beträgt. Insgesamt sind 77 (59) Standorte unter Vertrag, hiervon 72 (59) in Betrieb. Im Rahmen einer Produktdiversifizierung werden für die Stadt Wien sogenannte Quartiersgaragen bewirtschaftet. Die durchschnittliche Restlaufzeit des gesamten österreichischen Portfolios liegt nunmehr bei 8,8 Jahren.

Investor Relations: Der Vorstand hat im 1. Halbjahr 1997 im Rahmen von "Investor Relations" 19 Analystengespräche geführt. Es liegen 7 Unternehmensanalysen (Research Reports) von Investmentbanken über das Unternehmen vor. Im Rahmen einer "Road-Show" wurden die Ergebnisse 1996 in London, Glasgow und Edinburgh Ende Februar 1997 vorgestellt. Im Juni 1997 hat sich das Unternehmen anläßlich einer Investorenkonferenz in Offenbach (veranstaltet von Dresdner Kleinwort Benson) Analysten und Fondsmanagern präsentiert.

Prognose 1997: Für das Geschäftsjahr 1997 wird eine Umsatz-steigerung von 12 % auf DM 230 Mio. erwartet (1996: DM 205 Mio.) -das Betriebsergebnis im Konzern soll dabei auf DM 18,5 Mio. anwachsen (1996: DM 17,1 Mio.).

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06