Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank Aktiengesellschaft: Halbjahresergebnis des Hypo-Bank-Konzerns mit kräftigem Zuwachs

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Im ersten Halbjahr 1997 ist das
Konzernbetriebsergebnis vor Risikovorsorge der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank AG um 13,1 Prozent auf 1.351,5 Mio. DM gestiegen. Das Konzernbetriebsergebnis unter Berücksichtigung des um 9,4 Prozent auf 699,8 Mio. DM erhöhten Risikovorsorgesaldos stieg um 17,2 Prozent auf 651,7 Mio. DM. Die Bilanzsumme stieg um 5,2 Prozent auf 357,2 Mrd. DM gegenüber Ende 1996.

Die wesentliche Komponente dieses Ergebnisses ist auf der Ertragsseite der Provisionsüberschuß mit einem Zuwachs von 58,1 Prozent auf 705,0 Mio. DM (erstes Halbjahr 1996: 446,0 Mio. DM). Hier kommt wesentlich der Konsolidierungseffekt, resultierend aus dem Mehrheitserwerb an Foreign und Colonial, zum Tragen. Ohne diesen Effekt wurde eine Steigerung von 35,3 Prozent erreicht. Das Nettoergebnis aus Finanzgeschäften (Eigenhandel) stieg um 160,8 Prozent auf 133,0 Mio. DM. Der Zinsüberschuß verzeichnete einen Rückgang um 3,1 Prozent auf 2.184,0 Mio. DM.

Die Verwaltungsaufwendungen stiegen um 4,9 Prozent auf 1.702,7 Mio. DM. Bereinigt um den Konsolidierungseffekt von Foreign und Colonial belief sich der Zuwachs bei den Verwaltungsaufwendungen im Konzern auf nur 0,2 Prozent.

Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank Aktiengesellschaft

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI