Förderungen im F&E-Bereich gesichert

Maderthaner begrüßt weitere Tätigkeit des FFF - Finanzierungsmodell sichert Fortführung der Geschäfte

Wien (PWK) - Wirtschaftskammer-Präsident Leopold Maderthaner begrüßt die politische Einigung über die weitere Finanzierung des Forschungsförderungsfonds (FFF). Damit sind vorerst die Förderungen im F&E-Bereich gesichert. Für die Zukunft sind allerdings weitere Überlegungen anzustellen, um die Finanzierung dieses wichtigen Bereichs langfristig zu sichern, stellte Maderthaner fest. ****

Wirtschaftsminister Hannes Farnleitner und Finanzminister Rudolf Edlinger konnten sich, wie berichtet, auf eine Lösung für 1997 einigen. Es wurde ein Finanzierungsmodell ausgearbeitet, das die Weiterführung der laufenden Geschäfte garantiert. Entgegen seinen eigenen Befürchtungen muß der FFF seine Tätigkeit im Bereich der industrienahen Forschung demnach nicht einstellen.

Wirtschaftsminister Farnleitner hatte dazu erklärt, daß nach Umstrukturierungen gemäß den Beschlüssen der Regierungsklausur von Rust dem FFF ein Haftungsrahmen "in einer Höhe eingeräumt werden soll, der den Notwendigkeiten einer verstärkten Technologieförderung entspricht". Eine Gefährdung der Förderung für Forschungsvorhaben und Technologieprojekte in Österreich sei daher keinesfalls gegeben. Vielmehr gehe es darum, der gesamten Forschungsförderung einen großzügigeren Rahmen zu geben.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Karl Heinz Steinhöfler
Tel. 501 05 DW 4085

Abteilung für Bildungspolitik und Wissenschaft

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK