Wirtschaftsklima Österreich - Frühjahr 1997

Neuerscheinung aus 'Zahlen, Daten, Fakten'

Wien (PWK) - Neue Zuversicht für die wirtschaftliche Entwicklung Österreichs zeigt eine im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich im Frühjahr 97 durchgeführte Meinungsumfrage des Fessel + Gfk-Institutes. So erwarteten im Frühjahr 1997 37 Prozent der Befragten eine bessere Wirtschaftsentwicklung, ein Jahr zuvor teilten nur 29 Prozent diesen Optimismus. Die Lage am Arbeitsmarkt wird als instabil empfunden: 85 Prozent halten die Arbeitsplatzlage für unsicher, und 15 Prozent für sicher. ****

Fast zwei Drittel der Befragten machen die starke Belastung der heimischen Wirtschaft durch den Staat für die Gefährdung der Arbeitsplätze verantwortlich, gefolgt von wirtschaftlichen Krisen im Ausland (27 Prozent) und überhöhten Lohnforderungen (26 Prozent).

Nachzulesen ist die derzeitige wirtschaftliche Stimmungslage der Österreicher in der soeben neu erschienenen, von Werner Hackl, Abteilung für Statistik, verfaßten Broschüre "Wirtschaftsklima Österreich - Frühjahr 1997", die im Mitgliederservice der Wirtschaftskammer Österreich, Tel: 01/50105/DW 5050, Fax: 01/50206/DW 236 oder via e-mail: marketing@wk.or.at erhältlich ist.
(Schluß) Schr

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK