Klupper: 30 Mio Schilling vom Land bereits an Hochwasseropfer ausbezahlt

Niederösterreich, 19.7.97 (NÖI) Das Land Niederösterreich
hat mit derzeitigem Stand bereits 30 Millionen Schilling an Hochwasseropfer ausbezahlt. Weitere Schadensmeldungen werden allerdings noch erwartet, stellte LAbg. Hans Klupper fest.****

Der Schaden durch die Hochwasserkatastrophe, von der große
Teile Niederösterreichs betroffen sind, soll für die Opfer so schnell und unbürokratisch als möglich begrenzt werden. Eine Maßnahme dabei ist ein Auftrag von Landesrat Franz Blochberger, daß die Bausachverständigen der Gemeinden Schäden bis 300.000 Schilling erheben können (bisher 150.000 Schilling). Erst ab
einer Schadenshöhe von mehr als 300.000 Schilling muß ein Sachverständiger des Gebietsbauamtes ermitteln. Damit erfolgte
die Hilfe für unsere Landesbürger unbürokratischer und schneller", erklärte Klupper.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI