ASKÖ trauert um KR Ernst Neuhauser

Wien (OTS) - Am Abend des 16. Juli ist der Präsident des ASKÖ-Landesverbandes Oberösterreich - zugleich Vize-Präsident der ASKÖ-Bundesorganisation - Kommerzialrat Ernst Neuhauser, unerwartet aus dem Leben geschieden. "Wir haben einen langjährigen Weggefährten verloren, der großes wirtschaftliches und sportliches Know-How und einen hervorragenden Zugang zu allen Sportlern und Vereinen unseres Landes hatte", sagte ASKÖ-Präsident Dr. Franz Löschnak betroffen.. äErnst Neuhauser hat als Funktionär das Sportgeschehen in Oberösterreich wesentlich mitgeprägt. Wir verlieren mit ihm nicht nur einen Protagonisten, der über viele Jahre hindurch den Aufbau der ASKÖ mitgetragen hat; sondern gleichzeitig einen Freund."

KR Neuhauser war seit 1974 Präsident der ASKÖ-OÖ. Unter seiner Präsidentschaft erlebte die Vereins- und Mitgliederzahl eine starke Aufwärtsentwicklung. Nicht zuletzt Dank seiner Initiativen konnten in der Vergangenheit große Sportfeste durchgeführt werden. Mit den ASKÖ-Badmintontagen 1997 wurde erst kürzlich ein völlig neuartiger Weg in der Präsentation einer Sportart beschritten. Ernst Neuhauser war nie ein "Schreibtischfunktionär", sein Platz war immer bei den Vereinen und auf den Sportplätzen - mitten im Vereinsgeschehen.

Die gute konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Dach- und Fachverbänden in der Landessportorganisation beweisen, daß sein Wirken über die Verbandsgrenzen hinausging. Seine Erfahrungen und seine Entscheidungsfähigkeit haben dem oberösterreichischen Sport viele wertvolle Impulse gegeben.

Wir werden das beispielhafte Wirken Ernst Neuhausers im Rahmen der ASKÖ und des gesamten Österreichischen Sports nie vergessen und ihm als große Persönlichkeit und Freund immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Rückfragehinweis: ASKÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK/OTS