ÖBB: Tourismusoffensive für Österreich in Japan

Kooperation zwischen JAL und ÖBB soll mehr japanische Touristen nach Österreich bringen

Wien (OTS) - Eine Präsentationstour absolvierten die ÖBB gemeinsam mit den Japan Airlines (JAL) in der letzten Woche in Japan. Rund 200 Reiseveranstaltern in Tokyo, Osaka, Nagoya und Fukuoka wurde das ÖBB-Charterangebot für Sonderzüge und Sonderwagen sowie der Bahnticketverkauf in Europa vorgestellt. Bereits im Vorjahr übernahmen die ÖBB die Gesamtbetreuung der Japan Airlines für die Buchung von Bahnkarten0 in Europa. Das heißt: Japanische Touristen buchen ihre benötigten Bahntickets bei der JAL, die Abwicklung erfolgt durch die ÖBB.

Beworben wurde insbesondere ein speziell für Japan gestaltetes Video mit den Hauptsehenswürdigkeiten in Österreich und dem ÖBB-Angebot an Nostalgie- und Clubwagen, die einzeln oder als Sonderzüge exklusiv über Japan Airlines gechartert werden können.

Sightseeing-Programme, kombiniert mit attraktiven Bahnreisen sollen mehr japanische Gäste nach Österreich bringen. Derzeit buchen jährlich rund 300.000 Japaner einen Aufenthalt in Österreich. Mittelfristig erwarten sich die ÖBB durch die neuen Angebote eine Steigerung des Incomingverkehrs aus Japan um rund ein Drittel sowie eine Erhöhung des eigenen Umsatzes aus dem japanischen Incoming-Tourismus auf rund 100 Mio. Schilling. Für die österreichische Tourismuswirtschaft wird sich, durch die im Vergleich zu anderen Gästen drei- bis viermal höheren Konsumausgaben der Japaner, eine merkliche Steigerung der Wertschöpfung ergeben.

Die von den Japan Airlines im Rahmen der Kooperation mit den ÖBB gesetzten Werbeaktivitäten stellen einen Werbewert in zweistelliger Millionenhöhe dar. So wird beispielsweise das Österreich-Video mit dem ÖBB- Angebot 3 Monate lang im Bordmagazin ‘Wings’ der JAL beworben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle - Dr. Suppan
Tel.: 5800-33702
Fax: 5800-25010

Österreichische Bundesbahnen

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS