Daimler-Benz: Übernahme der Cap Gemini-Anteile durch CGIP führt zu einmaligem Ertrag bei Daimler-Benz

Stuttgart/Berlin (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Wandelanleihe der
Daimler-Benz AG wird nicht begeben - Engagement bei Cap Gemini erfolgreich beendet

Die französische Compagnie generale d'industrie et de participation (CGIP) hat ihr vertraglich vereinbartes Vorkaufsrecht wahrgenommen und übernimmt die bisher von der Daimler-Benz InterServices (debis) AG gehaltenen Anteile an Cap Gemini. CGIP wird für das Aktienpaket rund 1,4 Mrd. DM bezahlen. Die Veräußerung wird zu einem erheblichen einmaligen Ertrag für Daimler-Benz im zweiten Halbjahr 1997 führen.

Die Daimler-Benz AG und die Daimler-Benz InterServices (debis) AG haben die Entscheidung der CGIP begrüßt, die Anteile der debis AG an Cap Gemini zu übernehmen.

Für die Zeichner der von der Daimler-Benz AG begebenen Wandelanleihe (Exchangeable) entstehen hierdurch keine Nachteile, da das Vorkaufsrecht von CGIP in den Konditionen der Anleihe berücksichtigt ist. Die Daimler-Benz AG beabsichtigt, von einem für diesen Fall vorgesehenen außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch zu machen. Investoren, die die Anleihe gezeichnet haben, erhalten für diesen Fall die Rückzahlung der Anleihe zu den in den Bedingungen vorgesehenen 104% des Ausgabepreises.

"Die Entscheidung der CGIP schafft nunmehr eine klare Aktionärsstruktur bei Cap Gemini und ermöglicht es uns, einen erfolgreichen Schlußstrich unter unser Engagement bei Cap Gemini zu ziehen. Dies schafft Klarheit auf beiden Seiten und wird insbesondere die weitere Internationalisierung unserer IT- Services Aktivitaeten sehr erleichtern", sagte Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Vorstands der debis AG. Die Laufzeit der Wandelanleihe haette dagegen den Daimler-Benz Konzern noch bis 2002 als Aktionaer an Cap Gemini gebunden.

Die debis AG wird nun unverzueglich die von Cap Gemini gehaltenen Anteile in Hoehe von 19,6 % am debis Systemhaus zurueckerwerben. Damit kann die Internationalisierung der IT-Services im Daimler-Benz Konzern zuegig und frei von Wettbewerbsbeschraenkungen vorangetrieben werden.

Ansprechpartner:

Daimler-Benz AG Daimler-Benz
InterServices
Unternehmenspresse
Unternehmenskommunikation
Eckhard Zanger Rainer Knubben
Tel. 0711- 1793311 Tel. 030-89787260
Fax 0711- 1794686 Fax 030-89787393

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI