Friewald: Unglaubliche SP-Polemik auf Kosten der Geschädigten

Dank Landeshauptmann Dr. Pröll: Rasche und unbürokratische Soforthilfe für Hochwasser-Betroffene

Niederösterreich, 10.7.(NÖI) Als unglaubliche Polemik auf Kosten der Betroffenen der Hochwasserkatastrophe bezeichnete
heute LAbg. Rudolf Friewald die Äußerungen des SP-Abgeordneten Gruber. "Gruber nimmt das Leid der Bevölkerung zum Anlaß, um zu einem ungeheuerlichen Rundumschlag gegenüber VP-Regierungsmitglieder auszuholen. Landeshauptmann Dr. Erwin
Pröll, Landeshauptmann-Stv. Liese Prokop und Landesrat Franz Blochberger haben sich vor Ort ein Bild von den verheerenden
Folgen der Hochwasserkatastrophe gemacht und sofort rasche und unbürokratische Hilfe zugesagt. Von Seiten der SP-NÖ war nichts
zu sehen und auch nichts zu hören", so LAbg. Rudolf Friewald.
****

Zudem sei es gerade Landeshauptmann Dr. Pröll gewesen, der
im Bereich der Raumordnung immer wieder vorsichtig und zurückhaltend agiert hatte. "Die Polemiken Grubers sind überflüssig und werden auf dem Rücken der arg in
Mitleidenschaft gezogenen Bevölkerung ausgetragen", schloß Friewald.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI