Blochberger: Waldhäusls Sprachlosigkeit paßt zum Stil der F

Noch immer kein Widerruf von Öbiogen-Unwahrheiten

Niederösterreich, 10.7.97 (NÖI) "Die Sprachlosigkeit von F-Bundesrat Waldhäusl im Zusammenhang mit den Unwahrheiten über
die Genossenschaft Öbiogen dokumentiert einmal mehr den
politischen Stil der Freiheitlichen", stellt heute Landesrat
Franz Blochberger fest. Waldhäusl hatte Anfang Juni Blochberger daraufhin Unterlagen vorgelegt, die Waldhäusls Äußerungen als Unwahrheit entlarvten und den F-Politiker öffentlich
aufgefordert, seine Behauptungen zurückzunehmen. Dies ist
bisher nicht geschehen.****

"Es könne schon einmal passieren", so Blochberger, "daß Politiker einer falschen Information aufsitzen. Wenn dies der
Fall ist, sollte der Politiker aber auch die Stärke aufbringen, seinen Fehler einzugestehen und zu widerrufen. Den
Freiheitlichen geht es aber nicht um Wahrheit, sondern in Ermangelung politischer Konzepte nur um die Verleumdung des politischen Gegners. Das System der Freiheitlichen ist es, als Ersatz für politische Inhalte andere Politiker mies zu machen.
Das ist das einzige, was sie tun können".

Das Schweigen Waldhäusls und auch das seiner NÖ Kollegen Klubobmann Gratzer und Landesrat Schimanek in dieser
Angelegenheit qualifiziert sich von selbst. In Ermangelung politischer Aktivitäten und Ideen für das Land versuchen sich
die Freiheitlichen mit Falschmeldungen zu profilieren. Sie
tragen Schuld an der Verrohrung des politischen Stils.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI