Psycho-Feuerwehr für berufliche Katastrophenfälle

Psychotherapeuten installieren Krisenstab für berufliche Notfallsituationen

Wien (OTS) - Anläßlich der tragischen Ereignisse im KFJ-Spital ist es wieder deutlich geworden, wie sehr akute psychotherapeutische Hilfe nach traumatischen Ereignissen fehlt.

Personen, die in ihrem Beruf existentielle Krisen erleben, befinden sich in psychischen Ausnahmesituationen, in denen verschiedenste individuelle Reaktionen möglich sind. Tragischster Ausgang: Verzweiflungstat, Suizid.

Tatsache ist, daß bei nicht rechtzeitigem Einsetzen von psychotherapeutischer Erster Hilfe Folgeschäden bis zur Arbeitsunfähigkeit auftreten können.

Ähnliches gilt übrigens nicht nur für den ärztlichen und pflegerischen Personenkreis, sondern auch für alle Dienstleistungsbereiche.

Der ÖBVP hat eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die akute psychotherapeutische Hilfe rund um die Uhr zur Verfügung stellen wird ("Psychofeuerwehr").

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Landesverband für Psychotherapie
Dr. Jutta Flegl
Tel.: 914 96 74

Österreichischer Bundesverband für
Psychotherapie
Präsident Dr. Alfred Pritz
Tel.: 714 42 43

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS