KTM Motorradholding: KTMINFO

Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Fragen bitte an Hr.Gruber unter Tel 07742/6000-134 richten.

Ad-Hoc Mitteilung von: KTM Motorradholding

KTM-Motorradholding AG, 7. Juli 1997

KTM-Gruppe wächst um 20%

Die KTM-Gruppe schloß die ersten drei Quartale des
Geschäftsjahres 1996/97 (September 96 bis Mai 97) mit einem
Umsatz von ATS 983 Mio. ab. Das bedeutet eine Steigerung
gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 20%. Der Motorradabsatz (ohne Kindermotorräder und Mofas) stieg im
selben Zeitraum um 16% auf 14.476 Einheiten.
Seit dem Produktionsstart der Sportminicycles
(Kindermotorräder) im Jänner 96 wurden 1.651 Einheiten
produziert und verkauft. Die Erwartung für das gesamte Geschäftsjahr liegt bei ca. 2.500 verkauften Einheiten.
Die zweite Marke der KTM-Gruppe, Husaberg, hat sich im
laufenden Geschäftsjahr sehr erfreulich entwickelt. Die Zweimarkenstrategie unter dem gemeinsamen Dach trägt in diesem
Jahr Früchte. Die Steigerung gegenüber den ersten drei
Quartalen des Vorjahres erfolgte von 743 auf 1.107 Motorräder,
das sind 49%.

Die Vertragsunterzeichnung für die Übernahme einer Beteiligung
von 80% am niederländischen Hersteller von Federungselementen,
WP Suspension, steht unmittelbar bevor. WP Suspension ist Zulieferant für europäische und US-amerikanische Motorradproduzenten und Anbieter im Aftermarket-Geschäft.

Das strategische Ziel der KTM-Vertriebspolitik ist, die
wichtigsten Kernmärkte durch Beteiligungen abzusichern und weiterzuentwickeln.
Derzeit laufen Beteiligungsgespräche mit dem Generalimporteur
in Frankreich, dem drittgrößten KTM-Markt, die mit Beginn des nächsten Geschäftsjahres zu einer engeren Zusammenarbeit führen werden.

Das letzte Quartal des Geschäftsjahres ist speziell in Europa
vom Verkauf der Hard-Enduros, der 4-Takt-Motorräder, geprägt.
In Mattighofen läuft ab Juli die Produktion der neuen 2-Takt Motorradgeneration an. Diese neuen Wettbewerbsmodelle haben
ihre Qualitäten bereits in den laufenden Renneinsätzen dieser Saison bewiesen. Der Bestelleingang für diese Motorräder liegt für 97/98 mehr als 20% über dem Absatz des laufenden Geschäftsjahres.

Die Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr liegen bei einem Absatzvolumen von ca. 18.000 Motorrädern und einem
Gruppenumsatz von über ATS 1,2 Milliarden. Die Umsatzsteigerung wird zum Jahresende (August 97) gegenüber dem Vorjahr über 20% betragen.

151716

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/SEPTEMBER 96 BIS