Presseaussendung der Vamed AG

Wien (OTS) - Der Aufsichtsrat der VAMED AG hat beschlossen, Dr. Alexander Wrabetz mit Wirkung vom 1.7.1997 zum stellvertretenden Mitglied des Vorstandes zu bestellen. Derzeit besteht der Vorstand aus KR Adolf Müller.

Dr. Wrabetz ist Sprecher der Geschäftsführung der für die internationalen Aktivitäten der VAMED-Gruppe zuständigen VAMED Engineering GmbH. Dr. Wrabetz wird diese Funktion auch weiterhin in Personalunion ausüben. Die VAMED Engineering hatte 1996 ihren Umsatz um 23 % auf 600 Mio. ATS gesteigert und mit einem EGT von 28 Mio. ATS das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt. 1997 konnte in der VAMED Engineering mit Großaufträgen in Indonesien (360 Mio. ATS), Philippinen (200 Mio. ATS) und Oman (200 Mio. ATS) bereits ein Rekordauftragseingang verbucht werden. Im Vorstand der VAMED AG wird Dr. Wrabetz für den weiteren Ausbau des internationalen Geschäfts sowie für die Entwicklung von Krankenhausprojekten in Wien und Ostösterreich zuständig sein.

Die VAMED AG leitet als Holding 15 Tochtergesellschaften im Bereich der Planung und Errichtung von Krankenhäusern und gesundheitsnahen Einrichtungen (Kurzentren etc.). Die VAMED-Gruppe hat im Geschäftsjahr 1996 mit rund 1600 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2,2 Mrd. ATS und ein EGT von rund 113 Mio. ATS erzielt. 77 % der Aktien der VAMED AG werden von der deutschen Fresenius AG, 13 % von der ÖIAG und 10 % von der Bank Austria gehalten.

Rückfragen & Kontakt:

VAMED AG
Pressestelle
Tel. 60155/107

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS