Grafik: Die Selbständigen finanzieren ihre Pension selbst

Wien (PWK) - Nach den massiven Belastungen der gewerblichen Selbständigen durch außerordentliche Anhebungen der Beitragsgrundlagen und der Beitragssätze hat sich der Eigendeckungsgrad der gewerblichen Pensionsversicherung stark erhöht. Allein mit eigenen Beiträgen, die in die gewerbliche und in andere Pensionsversicherungen gezahlt werden (Wanderversicherung), werden die Gewerbepensionen von den Versicherten bereits zu 67,5 % finanziert. Berücksichtigt man auch noch die Leistung aus dem eigenen Steueraufkommen (Partnerleistung des Bundes), so erhöht sich der Eigendeckungsgrad der gewerblichen Pensionsversicherung auf über 100 %! Die Wirtschaftskammer Österreich fordert daher, die Wanderversicherungsverluste durch konkrete Überweisungen transparent zu machen, womit der Vorwurf der mangelnden Beitragsdeckung nicht mehr haltbar wäre. ****

Diese Grafik ist in Schwarzweiß und Farbe online abrufbar. Auer Mailbox Wien: 533-7-544 oder andere First Class-Mailboxen. Wir versenden die Grafik für Druckzwecke auch kostenlos via ISDN.

Auskunft: Der Auer, Tel: 533-7-544. Abdruck honorarfrei.
NEU: Alle Original-Auer-Grafiken können im Internet per Formular bestellt werden: http://www.auer.magnet.at/auer/
(Schluß) DH

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/06