Jugendminister Bartenstein lädt Jugendliche zum Mitreden ein

Präsidentschaft 1998 ist wichtiges Ereignis - die Jugend soll mitbestimmen können

Wien (OTS) - Unter dem Motto "mitreden-mitmachen-
mitentscheiden" will Bundesminister Dr. Martin Bartenstein engagierten Jugendlichen die Chance geben, sich mit den Themen "Prävention" und "Mitbestimmung der Jugend" an den Vorbereitungen zur EU-Präsidentschaft und der Durchführung zu beteiligen. Denn grundlegende Entscheidungen, sowohl auf nationaler, wie auch auf internationaler Ebene berühren die Interessen junger Menschen,
ohne diesen bisher die Gelegenheit einzuräumen, sich an der Entscheidungsfindung zu beteiligen.

Die Gestaltungsmöglichkeiten des neuen "Jugendforums" sind weit gesteckt:
Vom Mitreden bei der organisatorischen und inhaltlichen Gestaltung von Tagungen, Seminaren und sonstigen Veranstaltungen, über die Diskussion mit (selbstgewählten) Experten und der Stellungnahme zu jugendpolitischen Problemen, über das Einbringen eigener Themen, bis hin zur Kommunikation mit Medienvertretern ist dem
Aktionsradius dieser Gruppe keine Grenze gesetzt. Die
Möglichkeiten der neuen Technologien sollen der Gruppe auch
helfen, den internen Meinungsaustausch zu erleichtern und schnell reagieren zu können, ohne ständig unterwegs sein zu müssen.

Jugendliche aus ganz Österreich im Alter von 16 bis 22 Jahren sind eingeladen, ihre Anliegen, Interessen, Vorstellungen und Wünsche einzubringen. Das Team wird aus 12 jungen, engagierten und kritischen Leuten bestehen, die eine starke Stimme für die Jugend darstellen sollen.

Interessenten sind aufgerufen, sich Gedanken über ein selbst bestimmtes jugendpolitisches Problem zu machen und dafür einen Lösungsansatz zu skizzieren. Dieser Lösungsansatz (in beliebig kreativer Form, d.h. schriftlich, grafisch, musikalisch, spielerisch, ...) gemeinsam mit einer persönlichen Vorstellung
soll bis 25. Juli 1997 an das Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie, z.Hd. Doris Palz, 1010 Wien, Franz Josefs Kai 51,
Tel.: 0222/534 75/212 eingesandt werden.

Die Auswahl der Jugendlichen erfolgt Mitte August durch ein unabhängiges Komitee bestehend aus namhaften Journalisten, Schauspielern, Sportlern und Juristen. Anfang September werden
die so ermittelten Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem "Kennenlernwochenende" nach Wien eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ingrid Nemec
Tel.: (0222) 515 22-5051

Bundesministerium für Umwelt, Jugend & Familie

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMU/OTS