OeNB-Erläuterungen zum Wochenausweis d.OeNB vom 30. Juni 1997

Wien (OTS) - Netto-Währungsreserven

Stand vom Veränd.z. Veränd.z. 30.06.1997 Vorwoche 31.12.1996 Angaben in Mio Schilling

Gold*) ........................ 18.759 - 49 - 1.299 Devisen und Valuten ...........201.566 + 419 + 2.263 Forderungen gegen das EWI ..... 41.146 + 56 + 2.900 Sonderziehungsrechte .......... 1.724 - 16 - 413 Forderungen aus Beteil. am IWF 8.937 + 93 + 78 Andere Forderungen gegen d.IWF 1.159 - 89 - 7 Forderungen aus Krediten an
ausländische Notenbanken 86 + 1 - 1

Zwischensumme .................273.377 + 415 + 3.521 Verbindlichkeiten ausl.KI und
Währungsinstitutionen ....... 66 - 8 - 24 ----------------------------------------------------------------

Netto-Währungsreserven ........273.311 + 423 + 3.545

*) inklusive i.d."Anderen Aktiven" enthaltener Goldforderungen.-

Die Netto-Währungsreserven haben im Vergleich zum 23.Juni 97
um 0,4 Mrd S auf 273,3 Mrd S zugenommen. Die Devisenposition verzeichnete dabei per saldo eine Zunahme um 0,4 Mrd S auf
201,6 Mrd S, in der Kursgewinne in Höhe von 1,4 Mrd S enthalten sind.

Im gesamten bisherigen Jahr 1997 hat die Gold-Position (unter Berücksichtigung der unter den "Anderen Aktiven" ausgewiesenen Goldforderungen) um 21.632 kgf, d.s. 1,3 Mrd S, abgenommen.
Diese Veränderung geht auf folgende Komponenten zurück:

a) Abwicklung von Gold-Swaps -19.906 kgf -1.194 Mio S
b) Goldverkäufe an die Münze -11.578 kgf - 695 Mio S c) Rückgang der Einbringung von
20 % des Goldbestandes in das
Europäische Währungsinstitut + 9.284 kgf + 557 Mio S d) Sonstiges (per saldo) + 568 kgf + 34 Mio S

-21.632 kgf -1.298 Mio S

Gesamtrefinanzierung (Positionen "Eskontierte Wechsel" und "Wertpapiere aus Offenmarktgeschäften")
Die Gesamtrefinanzierung verminderte sich gegenüber der vorange-gangenen Bankwoche um 1,5 Mrd S auf 50,5 Mrd S. Diese Veränderung ist einerseits auf geringere Inanspruchnahmen bei den Wechseln
(mit - 0,5), und beim GOMEX (mit -3,5) zurückzuführen. Dagegen nahm die Tender-Normaltranche um 2,5 Mrd S zu. Die derzeit
laufenden Offenmarkt-Tendergeschäfte wurden zu einem Fixzinssatz von 3% p.a. ausgeschrieben.

Der Diskontsatz beträgt unverändert 2,5% p.a., der
GOMEX-Satz beläuft sich seit 2.9.1996 auf 3,4% p.a.

Gesamtumlauf (ohne "Verbindlichkeiten gegen ausländische Kreditinstitute und Währungsinstitutionen")
Im Vergleich zur Vorwoche hat der Gesamtumlauf um 3,1 Mrd S
auf 220,8 Mrd S abgenommen; der Giralgeldumlauf sank dabei um
6,6 Mrd S auf 55,3 Mrd S, der Banknotenumlauf stieg dagegen
um 3,5 Mrd S auf 165,4 Mrd S.

Der bisherige Jahresdurchschnitt des inlandswirksamen Gesamtumlaufes beträgt 219,4 Mrd S, d.i. um 5,7 Mrd S oder
2,7% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Bedingt durch die Veränderung des Banknotenumlaufes sank
in der abgelaufenen Bankwoche der Bargeldumlauf einschließlich
des im Wochenausweis nicht aufscheinenden Scheidemünzenumlaufs
von 7,6 Mrd S (ohne Gold- und Silbergedenkmünzen) auf
173,1 Mrd S.

Wochenausweis vom 30. Juni 1997

Veränd.seit 23.06.1997 AKTIVA Schilling in Mio S

Gold ......................................... 18.165.488.160,14 - 19 Devisen und Valuten .......................... 201.565.977.204,83 + 419 Forderungen gegen das Europäische
Währungsinstitut (EWI) .................... 41.146.300.109,30 + 56 Sonderziehungsrechte im Rahmen des
Internationalen Währungsfonds (IWF) ....... 1.723.986.268,25 - 16 Forderung aus der Beteiligung
am IWF .................. 20.261.109.150,00
abzüglich:
Nicht abberufener Teil
der Quote ............... 11.324.156.833,46 8.936.952.316,54 + 93 Andere Forderungen gegen den IWF ............. 1.159.434.000,00 - 89 Forderungen aus Krediten an
ausländische Notenbanken .................. 85.981.000,00 + 1 Scheidemünzen ................................ 1.217.314.100,49 + 14 Eskontierte Wechsel .......................... 18.799.688.651,38 - 539 Eskontierte ERP-Wechsel ...................... 8.154.906.840,00 + 23 Wertpapiere aus Offenmarktgeschäften ......... 31.700.000.000,00 - 990 Forderung gegen den Bundesschatz ............. 2.261.466.766,45 -- Andere Aktiven ............................... 34.527.035.296,98 + 271 ------------------- 369.444.530.714,36 ===================

PASSIVA

Grundkapital ................................. 150.000.000,00 -- Reserven ..................................... 116.546.069.187,58 -- Banknotenumlauf ........... 165.446.464.670,00 +3.535 Sofort fällige Verbindlichkeiten
a) gegen inländische
Kreditinstitute
55.154.370.333,98 -6.632
b) gegen ausländische
Kreditinstitute und Wäh-
rungsinstitutionen
65.732.786,14 - 8
c) gegen öffentliche
Stellen und son-
stige inländische
Verbindlichkeiten
165.910.368,22 55.386.013.488,34 + 14 -6.626 ---------------------------------- ------------- Gesamtumlauf (Banknotenumlauf + sofort fällige
Verbindlichkeiten) 220.832.478.158,34 - 3.091 Ausgleichspost zu den vom IWF zugeteilten
Sonderziehungsrechten ..................... 3.052.806.772,50 + 32 Sonstige Passiven ............................ 28.863.176.595,94 + 2.283 ------------------- 369.444.530.714,36 ===================

Direktorium
der
Oesterreichischen Nationalbank Wien, den 2. Juli 1997

Wala e.h. Dkfm. Dr. Mündl e.h.

Erläuterungen zum Wochenausweis der
Oesterreichischen Nationalbank vom 30. Juni 1997

Bewertung: Gold ................ S 60.000,-- für 1 kg fein
Devisen und Valuten ............ Aktuelle Kurse der Wiener Börse

Zinssätze:Diskontsatz (Bankrate) seit 19.Apr.1996 .......... 2,5 % p.a. Lombardsatz seit 19. Apr.1995 . ........................... 4,75 % p.a.

Forderung gegen den Bundesschatz:

Wegen vor 1989 emittierter Silbergedenkmünzen Schilling

Einlösungsverpflichtung des Bundes ............... 18.713.652.691,45 abzüglich:
In Umlauf befindlich .......................... 15.887.325.500,00 Kassenbestand der OeNB ........................ 564.860.425,00 ----------------- 2.261.466.766,45

Rundungen bei den Veränderungen können Rechendifferenzen ergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr. (0222) 404 20 DW 6666
Internet: http://www.oenb.co.at/oenb

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/OTS