Egerer: Verbesserungen im Vollzug des Kindergartengesetzes

Niederösterreich, 2.7.97 (NÖI) LAbg. Maria Luise Egerer begrüßte heute die von der Niederösterreichischen Volkspartei durchgesetzten Änderungen zum Kindergartengesetz. So wird es ab Herbst Verbesserungen beim Vollzug geben. Diese Verbesserungen kommen sowohl den Eltern, als auch den Gemeinden zugute.****

Die wichtigsten Punkte:
o Ab September können die Gemeinden den Elternbeitrag für den Nachmittag auch dann halbieren, wenn die Kinder nur kurzfristig wenige Tage im Monat im Kindergarten sind.

o Die Eltern können ihren Bedarf nach einer
Nachmittagsbetreuung im Kindergarten jederzeit formlos
bekanntgeben.

o Die Gemeinden erhalten 50% des Mehraufwandes, der ihnen aus
dem Vollzug des Kindergartengesetzes entstanden ist,
refundiert.

o Die Gemeinden haben direkten Einfluß auf die Dienstpostengestaltung im Kindergarten und können damit das Betreuungspersonal effizienter einsetzen.

"Diese Änderungen können schnell, unbürokratisch und ohne überhastete Gesetzesnovelle durchgeführt werden", erklärter Egerer.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI