Casinos Austria: Wichtiger Eckpfeiler im "Event-Tourismus"

Kröll zur aktuellen Debatte über Unterhaltungsangebote - Erfolgreiche Kooperation bringt neue Gäste nach Österreich

Wien (PWK) - Der heimische Tourismus muß längst nicht mehr Unterkunft und Verpflegung, sondern darüber hinaus eine abwechslungsreiche Palette an Unterhaltungsmöglichkeiten bieten. Gerade der "Event-Tourismus", sei es nun im Kultur- oder Unterhaltungsbereich, ist eines der besten Mittel, gegen die Nächstigungsflaute anzukämpfen, betont der Obmann der Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich, Komm.Rat Hansjörg Kröll, zu der derzeit laufenden Diskussion über die Bedeutung der Unterhaltungsangebote im Tourismus. ****

Zu den erfolgreichsten Unterhaltungs- und Erlebniszentren des heimischen Tourismus gehören zweifellos die österreichischen Casinos, die mit ihrer "Leitbetriebsfunktion" die qualitative und strukturelle Wettbewerbsfähigkeit der jeweiligen Destination stärken. Sie fungieren als Anziehungspunkt für Gäste aus dem In- und Ausland. Bereits ein gutes Drittel der rund drei Millionen Besucher in den zwölf österreichischen Casinos kommt aus dem Ausland.

Marktschätzungen des WIFO bestätigen das überdurchschnittlich hohe Urlaubsbudget der Casinobesucher. Dieses beträgt pro Person und Nächtigung 1.706 Schilling, gegenüber 1.552 Schilling bei den anderen Österreichurlaubern.

Rückfragen & Kontakt:

Syndikus Dr. Paul Schimka
Tel. 501 05 DW 3567

Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK