Wiener Liberale warnen: Über 1.000 Kleingartenhäuser ohne Baubewilligung

Magistrat veröffentlicht im Amtsblatt (26A) Gebiete, in denen der Baubestand überwiegend keine Baubewilligung hat

Wien (OTS) "Die Zahl der sogenannten "Schwarzbauten" in Wien ist beachtlich", meinte heute die Liberale Planungssprecherin Mag. Michaela Hack. Jahrzehnte hindurch wurden von Politikern und Behörde im Grünland - Erholungsgebiet Kleingartenhäuser geduldet, die keine Baubewilligung hatten und von ihrer Dimension viel zu groß geraten sind. Sogar im Schutzgebiet-Wald und Wiesengürtel befinden sich solche "Schwarzbauten", denen die Behörde bis jetzt machtlos gegenüber stand.

Um sogenannte "Härtefälle" zu vermeiden, hat die Gemeinde Wien bis jetzt kaum Schritte unternommen, um diese Schwarzbauten abreißen zu lassen oder, wenn möglich, sie zu legalisieren. "Dadurch entsteht natürlich für jeden "Häuslbauer", der sich eine Baubewilligung holt und alle gesetzlichen Auflagen einhält, der Eindruck, es werde hier mit zweierlei Maß gemessen", kritisierte Hack. Diese Ungleichheit vor dem Gesetz hat nun den Wiener Stadtsenat veranlaßt, eine Liste all jener Gebäude zu erstellen, für die keine Baubewilligung besteht. Theoretisch können Teile dieser Flächen nachträglich in Kleingartengebiete (mit oder ohne ganzjährigem Wohnen), in Gartensiedlungsgebiet oder in Wohngebiet umgewidmet werden.

"Die Frage ist nun, in wie weit solche Umwidmungen mit dem von der Gemeinde Wien beschlossenen Grünraumkonzept vereinbar sind", gibt Hack zu bedenken und forderte die Wiener Stadtregierung auf, hier der Bevölkerung "reinen Wein" einzuschenken. Zu bedenken sei nämlich, daß Grünland- Erholungsgebiete, zu denen auch Kleingartengebiete gehören, der gesamten Bevölkerung zu Gute kommen sollen. Diese immer kleiner werdenden grünen Lungen der Stadt müssen so weit wie möglich von Bebauung freigehalten werden, meinte Hack abschließend.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle, Tel.: 4000-81563Liberales Forum - Landtagsklub Wien,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW