Klupper: Versicherungsschutz für Feuerwehrmänner ist bereits gegeben

Marchat verbreitet erneut Falschmeldungen

Niederösterreich, 24.6.97 (NÖI) Als eine glatte
Falschmeldung bezeichnete heute der Sicherheitssprecher der
NÖ-VP, LAbg. Hans Klupper, die Äußerungen von F-Abgeordneten Marchat zum Versicherungsschutz für Feuerwehrmänner.****

"In Niederösterreich sind die Feuerwehrmänner seit Jahren versichert. Die Prämie dafür bezahlt das Land. Dazu bedarf es keiner Aufforderung der F. Marchat dürfte offensichtlich
entgangen sein, daß seine in einem Antrag gestellten
Forderungen zu einem großen Teil hinfällig sind. So sind Feuerwehrmänner, die im Auftrag der Behörde oder bei Unfällen, Brandeinsätzen und Katastropheneinsätzen Verkehrsregelungen vornehmen, selbstverständlich versichert. Sollten auch
Bereiche, die mit den eigentlichen Aufgaben der Feuerwehr
nichts zu tun haben, wie zum Beispiel Parkplatzzuweisungen und freiwillige Tätigkeiten im Auftrag Privater auch einer Regelung zugeführt werden, wären Besprechungen mit dem NÖ
Feuerwehrverband notwendig. Dabei wäre zu klären, ob eine
solche Aufgabenerweiterung auch im Interesse der freiwilligen Feuerwehren gelegen sind, so Klupper weiter.

Marchat wäre gut beraten, wenn er sich zuerst einmal über
Sinn und Unsinn seiner Forderungen informieren würde.
Politisches Kleingeld in Form von Falschmeldungen zu sammeln, erscheint mir für die politische Arbeit in unserem Land doch
ein bißchen zu wenig, betonte Klupper.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI