Böhm: F springt auf VP-Ideen in Sachen Stärkung der Grenzregionen auf

Schimanek steht mit seinen Duty-Free-Aktionen allein im Regen

Niederösterreich, 24.6.97 (NÖI) Klubobmann Gerhard Böhm
zeigte sich erfreut darüber, daß er die F in Sachen Duty-Free-Shops und Stärkung der Grenzregionen überzeugen konnte.****

"So hat sich die Niederösterreichische Volkspartei in der vergangenen Woche im Rahmen einer Aktuellen Stunde für eine Stärkung unserer Grenzregionen ausgesprochen und Überlegungen angestellt, wie dem steigenden Kaufkraftabfluß in diesen
Regionen Einhalt geboten werden kann. In diesem Zusammenhang
wurde auch an die niederösterreichische Bevölkerung appelliert, sich solidarisch zu zeigen und trotz der Billigstangebote in
unseren östlichen Nachbarstaaten, in ihrem Heimatland Niederösterreich einzukaufen. Und siehe da: Vier Tage später
ist die F in Form eines Resolutionsantrages gerade auf diese,
unsere Forderungen aufgesprungen, erklärte Böhm.

"Offensichtlich haben auch die Freiheitlichen erkannt, daß unsere Grenzregionen gestärkt werden müssen und es keinen Sinn hat, Duty-Free-Shops jenseits unserer Grenze zu unterstützen,
wie dies von F-Landesrat Schimanek in der letzten Zeit
betrieben wurde. Landesrat Schimanek steht nun mit seiner
Aktion allein im Regen. Zu hoffen bleibt nun, daß sich die F
auch in anderen Bereichen von der Volkspartei zu einer
vernünftigen und verantwortungsbewußten Politik im Sinne Niederösterreichs und seiner BürgerInnen bekehren läßt",
betonte Böhm.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI