Strasser: Österreichs EU-Präsidentschaft als Schwerpunkt

Vorsitzender kündigt Thema für nächstjähriges Europa- Forum Wachau an

Niederösterreich, 23.6.97 (NÖI) "Das 4. Europa-Forum Wachau 1998 wird im Juni nächsten Jahres wenige Tage vor der Übernahme der 1. österreichischen EU-Präsidentschaft veranstaltet. Damit
ist auch automatisch der Schwerpunkt dieses internationalen
Treffens in Göttweig festgelegt, erklärte der Vorsitzende des Europa-Forums Wachau, LAbg. Dr. Ernst Strasser, in einem
Resumee nach der Veranstaltung am vergangenen Wochenende.****

Die Beratungen des letzten Wochenendes haben klar gezeigt,
daß auch für die Region NÖ die Osterweiterung der EU sinnvoll
und notwendig ist. Voraussetzung ist allerdings, daß die beitrittswilligen Länder die entsprechenden österreichischen Umweltstandards akzeptieren, die Wahrung von Demokratie und Menschenrechten gewährleistet ist und ein klares Bekenntnis zur Marktwirtschaft gegeben ist. Der Vorschlag von Außenminister Schüssel eines "Parnership für Europe" wurde von den
Teilnehmern des Europa-Forums Wachau ausdrücklich begrüßt.

"Das Europa-Forum Wachau hat sich im dritten Jahr ihres
Bestehens als eine wichtige Begegnungsebene von
Wissenschaftlern, Diplomaten, Politikern und Journalisten zu europäischen Fragen in Göttweig etabliert. Unser Ziel ist es, dieses Forum zu einem fixen Bestandteil der europäischen
Diskussion in Niederösterreich auszubauen", schloß Strasser.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI