WKM: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die WKM Terrain- und
Beteiligungs-AG gibt bekannt, daß die Ende letzten Jahres prognostizierten Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 1996 weitestgehend erreicht wurden:

- Der Konzernumsatzerlös stieg um 161 % auf TDM 92.920.

- Der Jahresüberschuß der AG stieg um 157 % aufTDM 3.154.

- Der Jahresüberschuß des Konzerns stieg um DM 20,7 Mio. auf TDM 6.507.

- Das ausgewiesene Eigenkapital der AG erhöhte sich um knapp 100 % auf TDM 15.935.

Der Turn-around der WKM Terrain- und Beteiligungs-AG-Gruppe konnte, wie bereits des öfteren berichtet, durch die Abkehr vom klassischen Bauträgergeschäft erreicht werden. So leitet die WKM AG heute als Holding eine leistungsstarke Unternehmensgruppe im Dienste der Gesundheit und Pflege.

Während 1995 noch rund 90 % der Umsatzerlöse im herkömmlichen Wohnungs- und Gewerbebau erzielt wurden, teilten sich die Umsatzerlöse von insgesamt TDM 92.920 im Geschäftsjahr 1996 wie folgt auf:

- Errichtung von Pflegeeinrichtungen 54,3 % (TDM 50.478)

- Wohn- und Gewerbebau 20,7 %, (TDM 19.250)

- Grundstücks- und Immobilienbau 12,9 % (TDM 12.000)

- Betrieb von Pflegeeinrichtungen 6,9 % (TDM 6.431)

- Mieterlöse 4,9 % (TDM 4.560)

Trotz des enormen Gewinnanstiegs wird der Hauptversammlung am 14. August 1997 eine unveränderte Dividende von 0,25 DM für Stammaktien und 0,35 DM für Vorzugsaktien vorgeschlagen, um die Gesellschaft weiter finanziell zu stützen. Die Ausschüttung erfolgt über EK 04 und ist somit steuerfrei.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04