Strasser: Grün-Politiker grob fahrlässig gegenüber der Jugend

Legalisierung zieht Drogen-Markt an

Niederösterreich, 20.6.(NÖI) "Die Grünen sollen in eine seriöse Diskussion eintreten. Das Legalisieren von Drogen ist
keine Hilfe für unsere Jugend. Im Gegenteil: Erfahrungen aus anderen Ländern haben gezeigt, daß man damit genau den gegenteiligen Effekt erzielt, denn dadurch werden Drogen
verharmlost und die Jugendlichen werden zum Konsum geradezu animiert. Die Forderungen der Grün-Politiker sind daher grob fahrlässig gegenüber unserer Jugend", so LAbg. Dr. Ernst
Strasser. ****

Eine Legalisierung von Drogen würde bedeuten, daß der
gesamte europäische Markt dorthin geschleppt werde wo es einen "freien" Markt gibt, also nach Österreich. "Das kann doch kein vernünftig denkender Politiker wollen", so Strasser.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI