Michalitsch: Errichtung des Landesmuseums bringt weitere wichtige Impulse für NÖ

Niederösterreich, 20.6.97 (NÖI) Als letzter Bau des Kulturbezirks in der Landeshauptstadt St. Pölten wird nunmehr
auch das Landesmuseum realisiert. Dies beschloß der Landtag in seiner gestrigen Sitzung, so LAbg. Martin Michalitsch.****

Der Bau wird einen Kostenaufwand von 360 Millionen Schilling erfordern. Dies bedeutet einen zusätzlichen Konjunkturimpuls,
der gerade nach der Fertigstellung des Hauptteils für die Konjunktur und die Beschäftigung besonders wichtig ist. Das Landesmuseum kann darüber hinaus aufgrund von Einsparungen und
dem zügigen Bau des ganzen Regierungsviertels im wesentlichen
ohne Steigerung des Gesamtaufwandes des Regierungsviertels
errichtet werden, so Michalitsch weiter.

"Das Landesmuseum hat schon an seinem Wiener Standort museumspädagogisch neue Wege beschritten. Neben einer
bedeutenden Bildersammlung beherbergt es auch lebende,
heimische Tiere, die, allen voran Quaxi, die Herzen der Kinder erobert haben. Im übrigen stellt das NÖ Landesmuseum mit seinen
12 Außenstellen in allen Regionen Niederösterreichs schon jetzt ein weiteres geglücktes Beispiel für die Dezentralisierung und
die Stärkung der Regionen dar", betonte Michalitsch.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI