Wer stellt das Dream Team 1997?

Wien (OTS) - Qualifizierte Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital jedes Unternehmens. Mit der "Management Team Competition" stellt Kapsch ein effizientes Werkzeug zur Weiterbildung von Managern und Nachwuchsführungskräften zur Verfügung.

Ein Unternehmen erfolgreich zu führen, bedeutet den flexiblen Umgang mit sich ständig verändernden Gegebenheiten und Situationen. Unternehmerisches Denken sowie rasches Verständnis für Entwicklungen und deren Konsequenzen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Piloten werden regelmäßig im Flugsimulator geschult, um kritische Situationen ihres Berufes im Ernstfall meistern zu können.

Warum sollten nicht auch Manager in einem risikolosen Umfeld ihre Fähigkeiten überprüfen, vertiefen und erweitern? Genau diese Möglichkeit bietet die Management Team Competition: Führungs- und Nachwuchsführungskräfte österreichischer Groß- und Mittelunternehmen lernen in diesem Wettbewerb in einem virtuellen Markt mit realen Rahmenbedingungen die "richtigen" Teamentscheidungen zu treffen. Der Wettbewerb selbst dauert drei Monate und besteht aus einem Warm-Up und den regionalen Qualifikationsrunden. Im Finale wird schließlich die siegreiche Mannschaft - das Dream Team "97 - ermittelt.

Jedes Team repräsentiert das Management eines Unternehmens der Multimedia-Branche und kämpft gegen vier weitere Teams in einem gemeinsamen Markt. Es werden mehrere Geschäftsjahre im Zeitraffer simuliert, nach jeder Entscheidungsperiode wertet ein spezielles Computerprogramm die Teamentscheidungen in Relation zu den Marktmitbewerbern aus.

Durch die Aufnahme dieser Praxissimulation, mit der sowohl Inhouse-Trainings als auch nationale Wettbewerbe durchgeführt werden, verstärkt Kapsch das bestehende umfangreiche Aus- und Weiterbildungsprogramm des Unternehmens.

Rückfragen & Kontakt:

Kapsch AG
Mag. Cornelia Wolf; Projektleitung
Tel.: 811 11/5404
E-Mail: wolfc@kapsch.co.at
Brigitte Herdlicka; Public Relations
Tel.: 811 11/2705
E-Mail: herdlick@kapsch.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS