Jugendfest im Landhausviertel

Eine Säule wirbt für Toleranz

St. Pölten (OTS) - Ganz im Zeichen der Jugend wird mogen das neue Landhausviertel in St. Pölten stehen. Zunächst werden im Leopoldsaal die Sieger eines Aufsatz- und Redewettbewerbes geehrt, der von der Landesakademie gemeinsam mit dem Landesschulrat für Niederösterreich und dem Regionalverband Mostviertel - Eisenwurzen durchgeführt wurde. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr, die Prämierung wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll vornehmen. Anschließend, um ca. 16.30 Uhr, wird der Landeshauptmann im Landhauspark die Enthüllung einer fünf Meter hohen Säule vornehmen, die von Schülerinnen und Schülern des Bundesrealgymnasiums und Bundesoberstufenrealgymansiums St. Pölten geschaffen wurde und die der Toleranz gewidmet ist.

Thema des Aufsatz- und Redewettbewerbes war "Deine Heimat im Jahr 2000, Deine Wünsche an die Zukunft". Gewertet wurde nach unterschiedlichen Schultypen und Altersgruppen. Die Grundidee war, die Jugend zum Mitdenken und Migestalten der Zukunft, von der sie selbst am meisten betroffen ist, einzuladen.

Die Säule im Landhauspark des Regierungsviertels ist mit rund 100 keramischen Puzzlesteinen bestückt, jeder Stein wurde von einem anderen Schüler frei nach dessen ureigensten, völlig unbeeinflußten Vorstellungen gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler haben daran seit Beginn dieses Schuljahres intensiv gearbeitet. Das Kunstwerk soll darauf aufmerksam machen, daß Toleranz gegenüber der Jugend, ihren Anliegen, ihrer Kreativität und ihren Vorstellungen eine gute Ivestition in die Gestaltung der Zukunft ist.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der NÖ Landesregierung/Pressestelle

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS