VOR mit neuem elektronischem Service: Stadtplan in Fahrplanauskunft integriert

St. Pölten (OTS) - Der Verkehrsverbund Ostregion stellte heute
eine neue, kundenfreundliche Serviceeinrichtung vor: Erstmals wurden in die schon seit 1990 eingeführte elektronische Fahrplanauskunft auch Stadtpläne von Wien, Mödling, Baden, Klosterneuburg und Korneuburg integriert. Die Verbindungssuche wird dadurch wesentlich einfacher, die Kenntnis der Halltestellen für jenen Bereich, für die Stadtpläne zur Verfügung stehen, ist nicht mehr notwendig. Angeboten wird dieser neue Dienst auf einer CD-ROM, die direkt beim Verkehrsverbund Ostregion sowie bei den Vorverkaufs- und Informationsstellen der Wiener Linien zum Preis von 150 Schilling verkauft wird.

Die elektronische Fahrplanauskunft errechnet nach Eingabe von Start und Ziel jede beliebige Fahrt im gesamten Bereich des Verkehrsverbundes. In Wien und im Nahbereich von Wien kann als Start und Ziel auch eine Adresse eingegeben werden. In diesem Fall ist auf dem Bildschirm ein Stadtplanausschnitt zu sehen, nahegelegene Haltestellen werden vorgeschlagen. In Wien kann auch nach wichtigen Zielen - Theater, Museen, Schulen, Krankenhäuser, Hotels, Ämter und Behörden etc. - gesucht werden. Fahrtauskünfte, Abfahrtszeiten und Stadtplanausschnitte kann man auch ausdrucken.

Auf der CD gibt es zusätzlich eine Online-Version der Fahrplanauskunft, mit der über Modem oder ISDN unmittelbar auf den Fahrplanserver des Verkehrsverbundes Ostregion zugegriffen werden kann. Mit dieser Version können auch Fahrplanauskünfte für zahlreiche deutsche Städte wie München, Stuttgart, Hannover etc. abgerufen werden.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landesregierung/Pressestelle

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS