Keltenfest im Museum für Urgeschichte

Lebensgefühl wie vor 1000 Jahren

St. Pölten (OTS) - Niederösterreichs Kultur setzt immer mehr auf Erlebnisse. Geschichte soll am eigenen Leib erlebt und nachvollzogen werden: Als drittes erlebnisorientiertes Ereignis gibt es am kommenden Sonntag, 22. Juni, im Freilichtgelände des Museums für Frühgeschichte in Asparn an der Zaya das "Asparner Keltenfest". Vor wenigen Wochen hat es bereits ein Römerfest in Carnuntum und ein Spielefest gegeben.

Im Museumsgelände kann man den Alltag der Kelten nachvollziehen:
Getreidemahlen und Brotbacken, die Bearbeitung von Knochen zu Werkzeugen, die Jagd auf Nahrung, symbolisiert durch Speerwerfen auf Wildschweinattrappen, Streitwagenfahren, Töpfern und handwerkliche Tätigkeiten wie Spinnen, Färben von Wolle, Filzen und Weben von Bändern, das alles steht auf dem Programm. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt Spanferkel und Kelteneintopf, Wein und Bier, wie es wohl die Kelten getrunken haben, und diverse Mehlspeisen nach alten Rezepten. Kinder und Erwachsene können sich an einem "Zaubertrank" laben.

Das Keltenfest beginnt am 22. Juni um 10 Uhr, der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 30 Schilling, für Kinder 15 Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landesregierung/Pressestelle

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS