Schule: "Zeugnisse" für Lehrer

Vorausmeldung zu News 25/97 vom 19. Juni 1997

Wien (OTS) - In der morgen, Donnerstag, erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins News bestätigt der Wiener Stadtschulratspräsident Kurt Scholz, daß die Wiener Lehrer ab nächstem Herbst durch Schüler beurteilt werden sollen. Auf einem 5-seitigen "Feedback-Fragebogen", der an alle Wiener Schüler verteilt wird, können die Schüler "Lehrstoffvermittlung" und "erzieherisches Wirken" ihrer Lehrer benoten. Insgesamt enthält der Fragebogen 26 Detailfragen.

Die Abgabe der Beurteilung soll freiwillig und anonym erfolgen und dem Lehrer direkt und nicht dem Direktor oder der Schulaufsicht übermittelt werden.

Die Lehrergewerkschaft äußert sich in News ablehnend zum Scholz-Vorschlag. Für den Stadtschulratspräsidenten ist die Beurteilung der Lehrer "ein Schritt weg vom Obrigkeitsstaat hin zu mehr Demokratie". Scholz glaubt: "Innerhalb von wenigen Monaten werden die anderen Bundesländer nachziehen. In 5 Jahren wird man mit Kopfschütteln an die Aufregung zurückdenken."

Rückfragen & Kontakt:

NEWS -Chefredaktion
Tel.: 213 12 - 101 DW

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS