Merck KGaA: Neuordnung des Dermatikageschäftes geplant

Darmstadt/Reinbek (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Hermal mit Sitz in
Reinbek bei Hamburg ist eine Tochtergesellschaft der Merck KGaA. Als Spezialist für Haut-Arzneimittel ist Hermal in Deutschland Marktführer.

Seit einiger Zeit werden im Hause Merck Überlegungen zu einer strategischen Neuausrichtung des Dermatikageschäfts angestellt. Eine Option wäre, Hermal an ein Unternehmen zu verkaufen, das auf dem deutschen Markt eine Erweiterung seines Dermatikageschäftes anstrebt. Eine andere Option bestünde in der Bildung strategischer Allianzen oder in der Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens. Auch eine Option in Richtung des Erwerbs von Dermatikaunternehmen im Ausland steht zur Diskussion.

In Fachkreisen gilt Hermal, mit einem Jahresumsatz von rund 141 Mio. DM in 1996 und 400 Mitarbeitern als renommiertes Unternehmen und attraktives Kaufobjekt. Wie die Merck-Pressestelle mitteilt, sei jedoch noch völlig offen, ob sich Merck für eine Veräußerung von Hermal entscheidet oder das Dermatikageschäft von Hermal weiter ausbaut.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/01