Näher zum Bürger, schneller zur Sache

LH Pröll gratuliert NÖ Amtsmanagern 97

St. Pölten (OTS) - "Verwaltungseffizienz hängt nicht nur von den neuen Strukturen ab, wie wir sie in Niederösterreich schaffen, sondern ganz besonders auch vom Engagement, der Flexibilität und der Innovationsbereitschaft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung." Das betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute im Zusammenhang mit der Auszeichnung von zwei niederösterreichischen Landesbeamten durch die Wirtschaftskammer und das "Wirtschaftsblatt" im Rahmen der Tullner Umwelttechnikmesse UTEC Zero Emission. Zusammen mit 10 weiteren Beamten aus anderen Bundesländern wurden Mag. Wolfgang Straub, Bezirkshauptmann-Stellvertreter in Baden, und Insp.Rat Alois Litschauer von der BH in Horn mit dem Titel "Amtsmanager 97" ausgezeichnet. Der Landeshauptmann erinnerte an den im Vorjahr durchgeführten Wettbewerb zur Verwaltungsinnovation und hob hervor, daß viele Ideen, etwa zur Verfahrensbeschleunigung, aus den Reihen der niederösterreichischen Landesbediensteten gekommen sind. Motto der Verwaltungsreform in Niederösterreich sei "Näher zum Bürger, schneller zur Sache". Als ihre Säulen bezeichnete Pröll die Forcierung der Dezentralisierung aufgrund der Übersiedlung nach St. Pölten - bisher wurden rund 700 Dienstposten ausgelagert -, die Verfahrenskonzentration und die Verfahrensbeschleunigung.

Mag. Wolfgang Straub, 45, war Leiter der Sondereinsatzgruppe "Gulaschkobra" im Rahmen der Wirtshausaktion 1996, er hat in dieser Funktion eine Vielzahl von Verhandlungen schnell und unbürokratisch durchgeführt. Insp. Rat Alois Litschauer bemüht sich seit nahezu 20 Jahren in Horn um effiziente Verfahren und ein sachliches, konsensorientiertes Verhandlungsklima.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der NÖ Landesregierung/Pressestelle

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS