SGL Carbon AG: Privatrechtliche Schadenersatzklage gegen Hersteller von Graphitelektroden in den USA

Wiesbaden (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

SGL CARBON hat heute mitgeteilt,
daß gegen die US-amerikanische l00%ige Tochtergesellschaft SGL CARBON Corporation eine Schadenersatzklage im Namen von Stahlherstellern in der Form einer sogenannten "Class Action" erhoben worden ist. In der privat-rechtlichen Klage werden der SGL CARBON Corporation sowie anderen Beklagten unzulässige wettbewerbsbeschränkende Preisabsprachen für Graphitelektroden vorgeworfen. Die Klage bezieht sich ausschließlich auf die US-Gesellschaft SGL CARBON Corporation und enthält keine konkreten Tatsachenbehauptungen gegen sie. Die Gesellschaft ist der Ansicht, daß sich diese Klage auf die bereits mitgeteilten behördlichen Untersuchungen bezüglich des Verdachts wettbewerbsbeschränkender Absprachen zwischen Herstellern von Graphitelektroden bezieht. Bislang liegen bei SGL CARBON darüberhinaus keine konkreten Anschuldigungen seitens der Behörden vor. Die anderen beklagten Parteien sind UCAR International, Inc. und die Carbide/Graphite Group, Inc.

SGL CARBON Corporation beabsichtigt, sich gegen die Klage mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln zu verteidigen.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI